idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Magazin
Share on: 
09/22/2022 10:26

Karrierewege in der Ökologie spielerisch erkunden

Angelina Tittmann Kommunikation und Wissenstransfer
Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB)

    Es ist gar nicht so einfach, einen Karriereweg zu finden, der den eigenen Interessen, Wünschen und Fähigkeiten entspricht. Manchmal weiß man auch gar nicht so genau, welche Berufschancen sich im akademischen, aber auch im nicht-akademischen Bereich bieten. Forschende des Leibniz-Instituts für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB), der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin haben ein Kartenspiel für die Ökologie und verwandte Disziplinen entwickelt. Der „Ecologist's Career Compass“ hilft Studierenden und Berufstätigen, die Vielfalt der Karrierewege auf dem ökologischen Arbeitsmarkt zu entdecken.

    Forscherin, Wissenschaftskommunikator, Koordinatorin, Lehrer, Verlegerin oder Techniker? Die Liste der möglichen Berufe in Forschung, Politik und Behörden, Verbänden und dem privatwirtschaftlichen Sektor ist lang und ließe sich weiter fortsetzen. Gar nicht leicht, da den Überblick zu behalten und die richtige Wahl zu treffen. „Mit unserem Spiel möchten wir angehenden Ökologinnen und Ökologen helfen, den für sie am besten geeigneten Karriereweg zu finden, und akademische Mentor*innen dabei unterstützen, ihre Studierenden zu beraten“, erklärt Yuval Itescu, Postdoktorand am IGB und an der Freien Universität Berlin. Das Spiel richtet sich an alle, die noch nach der passenden Studienrichtung suchen oder ihren Abschluss in einer ökologischen Fachrichtung bereits in der Tasche haben. „Wir wollen dabei nicht nur die Vielfalt der Berufswege aufzeigen; wir wollen auch verdeutlichen, dass es kein Makel ist, die Wissenschaft zu verlassen, sondern eine Entscheidung – für viele sogar eine sehr gute Entscheidung“, ergänzt Maud Bernard-Verdier, ebenfalls Postdoktorandin in der Forschungsgruppe von Jonathan Jeschke am IGB und an der Freien Universität.

    Das vom Team entwickelte Spiel ist ein Trumpfkartenspiel. Jede der 33 Karten entspricht einem Beruf in einem von insgesamt vier Arbeitsmarktsektoren und in einer von neun Positionen. Außerdem zeigt jede Karte anhand von sieben Kategorien, welche Anforderungen und Fähigkeiten mit dem jeweiligen Beruf verbunden sind. In das Spiel eingeflossen ist eine weltweite Umfrage, die das Forschungsteam unter 315 Ökologinnen und Ökologen aus 35 Ländern durchgeführt hat. Es ist als Anhang der zugehörigen wissenschaftlichen Publikation in Open Access verfügbar. Das Spiel kann somit kostenlos heruntergeladen und ausgedruckt werden.


    Contact for scientific information:

    Prof. Dr. Jonathan Jeschke
    Abteilungsleiter für Evolutionäre und Integrative Ökologie
    jonathan.jeschke@igb-berlin.de
    +49(30) 83871046

    Yuval Itescu
    Postdoktorand
    Abteilung Evolutionäre und Integrative Ökologie
    itescu@igb-berlin.de


    Original publication:

    https://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1002/ece3.9259


    More information:

    http://Download: https://www.igb-berlin.de/sites/default/files/media-files/download-files/Ecologi...


    Images

    Das Kartenspiel ist in Open Access verfügbar und kann heruntergeladen werden.
    Das Kartenspiel ist in Open Access verfügbar und kann heruntergeladen werden.
    Angelina Tittmann
    IGB


    Criteria of this press release:
    Scientists and scholars, Students, all interested persons
    Biology, Chemistry, Environment / ecology, Teaching / education
    transregional, national
    Miscellaneous scientific news/publications, Studies and teaching
    German


     

    Das Kartenspiel ist in Open Access verfügbar und kann heruntergeladen werden.


    For download

    x

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).