idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Instance:
Share on: 
11/23/2022 17:06

Die wunderbare Welt der Mathematik! „Mathenacht“ der drei mathematischen Exzellenzcluster aus Berlin, Bonn und Münster

Beate Rogler MATH+, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Sekretariat MA 2-2
MATH+ Das Forschungszentrum der Berliner Mathematik

    Von Geheimcodes über Evakuierungspläne zu elektronischer Musik: Mathe ist überall! Solch spannende und vielfältige Themen können alle Interessierten am 2. Dezember bei der digitalen MATHENACHT der drei Mathe-Exzellenzcluster aus Berlin (MATH+), Bonn (Hausdorff Center for Mathematics) und Münster (Mathematik Münster) erleben. Für die Jüngeren gibt es u.a. eine mathematische Zaubershow und Rechnen mit Spielen im Nachmittagsprogramm.

    Die drei Cluster laden zu einem Nachmittag, einem Abend und einer Nacht voller Mathematik mit Spiel & Spaß, einer Talkrunde und spannenden Vorträgen ein. Wissenschaftler*innen der Mathematik-Exzellenzcluster – Hausdorff Center for Mathematics in Bonn, Mathematik Münster und MATH+, das Forschungszentrum der Berliner Mathematik – zeigen dabei in anschaulichen Workshops und Vorträgen, wie schön und vielfältig Mathematik ist.

    Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Mehr Informationen: https://go.wwu.de/mathenacht2022.

    Geheimcodes, die Mathematik hinter den Fahrplänen, Rechnen mit Spielen und eine mathematische Zaubershow – all das bietet das Schüler*innen-Programm der Mathenacht von 15 bis 19 Uhr.

    „Was? DU willst studieren?! Diversität der Bildungswege“ – Zu diesem Thema diskutieren im Anschluss Mathematiker*innen der drei Cluster mit einem nicht-akademischen familiären Hintergrund und schildern ihre eigenen Erfahrungen an der Hochschule.

    Mathematiker*innen aller drei Exzellenzcluster geben im Abend- und Nachtprogramm von 20 Uhr bis Mitternacht Einblicke in ihre mathematische Forschung. Sie erzählen von optimalen Evakuierungsplänen, dem Unterschied zwischen Kugel und Donut und was Mathematik mit elektronischer Musik zu tun hat.

    Termin:
    2. Dezember 2022, von 15 Uhr bis Mitternacht;
    per Zoom-Videokonferenz, Zugangsdaten werden einige Tage vorher auf der Webseite veröffentlicht

    Programm und mehr Informationen zu den Wissenschaftler*innen:
    https://go.wwu.de/mathenacht2022

    Pressekontakt:
    - Stefan Hartmann (Hausdorff Center for Mathematics): stefan.hartmann@hcm.uni-bonn.de
    - Victoria Liesche (Mathematik Münster): victoria.liesche@uni-muenster.de
    - Beate Rogler (MATH+ Forschungszentrum der Berliner Mathematik): rogler@mathplus.de


    More information:

    https://go.wwu.de/mathenacht2022 (Mathenacht aus Berlin, Bonn und Münster: Informationen und Programm)
    https://www.uni-muenster.de/MathematicsMuenster/de/ (Exzellenzcluster Mathematik Münster – Westfälische Wilhelms-Universität Münster)
    https://www.hcm.uni-bonn.de/ (Exzellenzcluster Hausdorff Center for Mathematics – Universität Bonn)
    https://mathplus.de/ (Exzellenzcluster MATH+ Das Forschungszentrum der Berliner Mathematik – FU Berlin, HU Berlin, TU Berlin, WIAS und ZIB)


    Images

    Mathenacht der drei Mathe-Exzellenzcluster aus Berlin, Bonn und Münster am 2. Dezember 2022
    Mathenacht der drei Mathe-Exzellenzcluster aus Berlin, Bonn und Münster am 2. Dezember 2022

    © Mathematik Münster


    Attachment
    attachment icon Pressemitteilung: Digitale „Mathenacht" der drei mathematischen Exzellenzcluster aus Berlin, Bonn und Münster am 2. Dezember

    Criteria of this press release:
    Journalists, Students, Teachers and pupils, all interested persons
    Mathematics
    transregional, national
    Miscellaneous scientific news/publications, Schools and science
    German


     

    Mathenacht der drei Mathe-Exzellenzcluster aus Berlin, Bonn und Münster am 2. Dezember 2022


    For download

    x

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).