idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Instance:
Share on: 
11/24/2022 15:21

Würdigungspreis: Auszeichnung für die Master-Arbeit von Johannes Schmidt vom Studiengang Digital Media Production

Mag. Mark Hammer Marketing und Unternehmenskommunikation
Fachhochschule St. Pölten

    Das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF) vergab die diesjährigen Würdigungspreise für akademische Abschlussarbeiten. Auch die Arbeit von Johannes Schmidt vom Studiengang Digital Media Production der Fachhochschule St. Pölten wurde ausgezeichnet. Sie befasst sich mit der Konzeption eines bidirektionalen Streamingsystems zur Realisation von dezentralen Theaterproduktionen.

    Als erster Student nutzte Johannes Schmidt das Dual-Degree-Programm von FH St. Pölten und HAW Hamburg. Es ermöglicht einen gemeinsamen Abschluss mit 2 Mastern. Schmidt studierte an der FH St. Pölten Digital Media Production in der Masterklasse Audio Design. An der HAW Hamburg war er im Studiengang „Zeitabhängige Medien/Sound – Vision – Games“ inskribiert.

    Latenzfreies Streaming für Theater an mehreren Produktionsorten

    In seiner Masterarbeit zur befasste sich Schmidt mit der Evaluation von Low-Latency-Streamingtechnologien zur Audio- und Videosignalübertragung zwischen geografisch verteilten und interagierenden Spielorten. Betreut haben die Arbeit FH-Dozent Andreas Büchele und Studiengangsleiter Franz Fidler.

    Bei der streamingbasierten Übertragung von Audio- und Videosignalen zwischen zwei geografisch entfernten Produktionsstandorten ist die Übertragungslatenz neben der Übertragungssicherheit und -qualität ein zentrales Problem. Schmidts Arbeit hat diesen Aspekt für das Konzept einer neuartigen Theaterproduktion, das „Theater ohne Bühne“, das gleichzeitig an mehreren verteilten Orten spielt, untersucht. Spielorte sollen dabei visuell und verbal miteinander interagieren und – koordiniert durch eine zentrale Audio- und Videoregie – zu einer zusammenhängenden Inszenierung und einem gemeinsamen Sendebild verschmelzen.

    Die damit verbundenen Qualitätsansprüche an die Signalqualität und -sicherheit schließen gängige Videokonferenz-Systeme aus. Im Rahmen seiner Arbeit hat Schmidt eine technische Lösung für eine praxistaugliche, kostengünstige und möglichst latenzarme Signalübertragung und -verteilung zwischen den Spielorten entwickelt.

    „Als Teilnehmender des Dual-Degree-Programms zwischen der FH St. Pölten und der HAW Hamburg war es für mich eine großartige Chance und Ehre, ein Semester an der FH verbringen zu dürfen, Neues zu lernen und in den internationalen Austausch zu kommen. Der Würdigungspreis bildet für mich nun den tollen Abschluss dieser außergewöhnlichen Zeit. Er macht mich stolz und dankbar für die Entwicklungsmöglichkeiten, die ich hier an der FH hatte“, sagt Schmidt.

    Doppelter Abschluss und hohe Qualität der Lehre

    „Mit dem Dual Degree bieten wir unseren und den Studierenden der HAW Hamburg eine einzigartige Möglichkeit, mit einem Studium 2 Masterabschlüsse zu erlangen. Es freut mich, dass die großartige Arbeit von Johannes Schmidt nun ausgezeichnet wurde und ich gratuliere ihm zu seinem Erfolg“, sagt Studiengansleiter Franz Fidler.

    „Es freut mich, dass mit Johannes Schmidt auch heuer wieder ein Absolvent der FH St. Pölten unter den Preisträger*innen ist. Das bestätigt nicht nur das enorme Engagement und die Leistung unserer Studierenden, es ist auch eine Auszeichnung für die hohe Qualität unserer Lehre an der FH St. Pölten“, sagt FH-Kollegiumsleiter Alois Frotschnig.

    Link Studiengang: https://www.fhstp.ac.at/mmp

    Porträt von Johannes Schmidt im FH-Magazin Future der FH St. Pölten:
    https://www.fhstp.ac.at/de/newsroom/dossiers/offener-campus#!/de/TQiqBNRQ/gruess...

    Staatspreise BMBWF
    https://www.bmbwf.gv.at/Ministerium/staatspreise-auszeichnungen/Staatspreise.htm...

    ###

    Über die Fachhochschule St. Pölten
    Die Fachhochschule St. Pölten ist Anbieterin praxisbezogener und leistungsorientierter Hochschulausbildung zu den Themen Medien, Kommunikation, Management, Digitale Technologien, Informatik, Security, Bahntechnologie, Gesundheit und Soziales. In 6 Departments bieten 26 Studiengänge und zahlreiche Weiterbildungslehrgänge ca. 3.700 Studierenden eine zukunftsweisende Ausbildung. Hierbei werden Lehre und Forschung eng verzahnt. Als European University leitet die FH St. Pölten die europäische Hochschulallianz E³UDRES² (Engaged and Entrepreneurial European University as Driver for European Smart and Sustainable Regions) und arbeitet mit Hochschulen aus 9 Partnerländern an Konzepten für die Hochschule der Zukunft sowie an der Entwicklung smarter und nachhaltiger europäischer Regionen.

    Informationen und Rückfragen:
    Mag. Mark Hammer
    Fachverantwortlicher Presse
    Marketing und Unternehmenskommunikation
    T: +43/2742/313 228 269
    M: +43/676/847 228 269
    E: mark.hammer@fhstp.ac.at
    I: https://www.fhstp.ac.at/de/presse

    Pressetext und Fotos zum Download verfügbar unter https://www.fhstp.ac.at/de/presse
    Allgemeine Pressefotos zum Download verfügbar unter https://www.fhstp.ac.at/de/presse/pressefotos-logos

    Die FH St. Pölten hält ausdrücklich fest, dass sie Inhaberin aller Nutzungsrechte der mitgesendeten Fotografien ist. Der Empfänger/die Empfängerin dieser Nachricht darf die mitgesendeten Fotografien nur im Zusammenhang mit der Presseaussendung unter Nennung der FH St. Pölten und des Urhebers/der Urheberin nutzen. Jede weitere Nutzung der mitgesendeten Fotografien ist nur nach ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung (Mail reicht aus) durch die FH St. Pölten erlaubt.

    Erfahren Sie mehr News von uns auf Twitter https://twitter.com/FH_StPoelten und LinkedIn https://www.linkedin.com/school/fhstp sowie auf weiteren Social-Media-Kanälen.


    Images

    Preisverleihung
    Preisverleihung
    Martin Lusser
    Martin Lusser

    Johannes Schmidt
    Johannes Schmidt
    FHSTP
    FHSTP


    Criteria of this press release:
    Journalists, Students
    Information technology, Media and communication sciences
    transregional, national
    Contests / awards, Studies and teaching
    German


     

    Preisverleihung


    For download

    x

    Johannes Schmidt


    For download

    x

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).