idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Share on: 
04/27/2007 17:04

Zeppelin University unter den Top 10 der deutschen Unis

Rainer Böhme Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Zeppelin University

    Friedrichshafen. Die Zeppelin Universität (ZU) zählt im Bereich der Wirtschaftswissenschaften zu den Top 10 der deutschen Uni-Landschaft. Im aktuellen Hochschulranking 2007/2008 der Zeitschrift "Handelsblatt Karriere" belegt sie aus dem Stand in diesem Bereich den achten Platz.

    "Das ist ein überraschender Erfolg, der uns zeigt, dass wir mit unseren vor gut drei Jahren eingeschlagenen Weg der forschungsorientierten und multidisziplinären Lehre und Forschung richtig liegen und diesen bescheiden wie konsequent weitergehen sollten", freut sich ZU-Präsident Professor Stephan A. Jansen insbesondere für die Studierenden, "die vor drei Jahren das Wagnis eingegangen sind, an einer neugegründeten Universität ein anspruchsvolles Studium aufzunehmen".

    Es ist das erste Mal, dass die ZU in einem Ranking vertreten ist und obendrein gleich im Spitzenfeld. Daher die Überraschung über das Abschneiden: Die ZU landete vor so renommierten Universitäten wie Frankfurt/Main (Platz 9), Mannheim (Platz 10), München (Platz 11), die TH Karlsruhe (Platz 20) und die Uni Tübingen (Platz 25). In dem Ranking wurden die Unis unter anderem von Studierenden, Absolventen und auch von Personalverantwortlichen in Unternehmen bewertet. Erst im vergangenen Herbst wurde der ZU-Gründungsjahrgang verabschiedet, so dass sich in den kommenden Jahren die Beurteilungen noch verbessern sollten. Umso stärker jedoch waren die Wertungen und damit die Zufriedenheit aus dem Bereich der Absolventen und schließlich aus dem Bereich der Studierenden, die die Uni sogar auf den 4. Platz aller Unis votierten.

    Das Ranking basiert auf einer Befragung von rund 50 000 Studierenden und Absolventen aller deutschen Universitäten sowie Personalverantwortlichen aus tausend großen Unternehmen. Auf einer Skala von 1 wie "sehr zufrieden/sehr gut" bis 6 "sehr unzufrieden/sehr schlecht" wurden Kriterien wie Lehre, Ausstattung, Praxisbezug, Jobvorbereitung und Anbindung an die Wirtschaft bewertet. Hinzu kam die Bewertung aus einer Hochschul-Befragung nach den angebotenen Instrumenten, mit denen Studierende auf den Beruf vorbereitet werden.


    Criteria of this press release:
    interdisciplinary
    transregional, national
    Studies and teaching
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

    Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
    Okay