idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Share on: 
04/25/2005 14:16

Frauen in der Mathematik

Dr. Stefanie Beier Referat für Kommunikation und Marketing
Leibniz Universität Hannover

    Ausstellung über Emmy Noether und Mathematikerinnen heute

    Am Dienstag, 3. Mai 2005 eröffnet Prof. Ludwig Schätzl, Präsident der Universität Hannover, im Hauptgebäude der Universität Hannover, Welfengarten 1, Hörsaal F 342 die Ausstellung "Frauen in der Mathematik - gestern und heute". Begrüßt werden die Gäste um 17.15 Uhr durch Prof. Olaf Lechtenfeld, Dekan der Fakultät für Mathematik und Physik. Nach einer Einführung durch die Gleichstellungsbeauftragte der Fakultät, Prof. Christine Bessenrodt, die die Ausstellung organisiert hat, hält Prof. Andrea Blunck, Professorin für Mathematik und Gender Studies an der Universität Hamburg, einen Festvortrag über Leben und Werk von Ruth Moufang (1905-1977), der ersten Mathematikerin, die in Deutschland auf einen Lehrstuhl berufen wurde. Weitere Informationen gibt es im Internet unter http://www-ifm.math.uni-hannover.de/~ag-algebra/expo05/.

    Im Hochschulwettbewerb "Get the best - Frauen als Erfolgsfaktor für Hochschulen" der Initiative D21 hat die Universität Hannover im November 2004 den ersten Preis für ihre hervorragende Gleichstellungspolitik gewonnen. Unterstützt aus Mitteln dieses Preises engagiert sich die Fakultät für Mathematik und Physik nun mit der Ausstellung "Frauen in der Mathematik - gestern und heute". "Gerade im Bereich Mathematik und Naturwissenschaften sind Frauen - insbesondere in Deutschland - immer noch zu wenig anzutreffen", erläutert Prof. Christine Bessenrodt die Motivation zur Ausstellung. In der Zeit vom 3. bis 27. Mai 2005 werden in der Lichthofgalerie im Welfenschloss von Montag bis Freitag 7 bis 20.30 Uhr und Sonnabends von 7 bis 14 Uhr gleichzeitig zwei Wanderausstellungen gezeigt, die die zunehmende Beteiligung von Frauen in der Mathematik illustrieren. Eine dokumentiert das Leben und Werk von Emmy Noether (1882-1935), die als bedeutendste Mathematikerin des 20. Jahrhunderts gilt und 1919 als erste Frau in Deutschland in Mathematik habilitiert hat. Daneben werden in der von der Vereinigung "Femmes et mathématiques" erstellten Ausstellung "Women in Math" 16 in Frankreich arbeitende Mathematikerinnen porträtiert, die über ihren Werdegang erzählen.

    Hinweis an die Redaktion:
    Für nähere Informationen steht Ihnen Prof. Christine Bessenrodt unter 0511/762-3294 oder per E-Mail unter bessen@math.uni-hannover.de gern zur Verfügung.
    Informationen im Internet unter: http://www-ifm.math.uni-hannover.de/~ag-algebra/expo05/


    More information:

    http://www-ifm.math.uni-hannover.de/~ag-algebra/expo05/ - Weitere Informationen


    Criteria of this press release:
    Mathematics, Physics / astronomy, Social studies
    regional
    Miscellaneous scientific news/publications
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).