idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Magazin
Share on: 
09/23/1999 09:52

Lebensmittel und Gentechnik

Myriam Hönig Pressestelle
Bayerische Akademie der Wissenschaften

    Neuer Berichtband der Bayerischen Akademie der Wissenschaften erschienen

    Gentechnische Veränderungen in Pflanzen (v.a. in Mais und Soja) sowie in Tieren und den daraus hergestellten Lebensmitteln sind heftig umstritten: Können aus ihrem Verzehr tatsächlich Gefahren für die Gesundheit entstehen? Welche Lebensmittel sind vor allem betroffen? Und gibt es überhaupt noch Lebensmittel, die völlig "ohne Gentechnik" hergestellt worden sind?
    Diese und weitere Fragen wurden auf einem Akademie-Rundgespräch "Lebensmittel und Gentechnik" von Experten behandelt und mit den Teilnehmern diskutiert; der dazugehörige Berichtband ist nun erschienen. Es ist der 16. Band der von der Bayerischen Akademie der Wissenschaften herausgegebenen Reihe "Rundgespräche der Kommission für Ökologie" zu aktuellen ökologischen Problemen und schließt thematisch an Band 15 über "Lebensmittel im Wandel" an.

    Die Publikation umfaßt zwei Bereiche: Im ersten Teil werden grundlegende Methoden der Gentechnik in Pflanzen und Tieren ('was wird wie verändert?') und ihre Anwendungsbereiche für Lebensmittel erklärt sowie aus Sicht der Wissenschaft und Industrie erläutert. Dabei wird z.B. deutlich, daß die bisherige mangelnde Akzeptanz in der Bevölkerung v.a. daher kommt, daß der Verbraucher in den angebotenen Lebensmitteln keinen klaren persönlichen Vorteil für sich erkennen kann. Denkbare Entwicklungen mit unmittelbarem Verbrauchervorteil wären z.B. glutenfreies Getreide, nitratarmes Gemüse bzw. mit bestimmten ungesättigten Fetten angereicherte Lebensmittel.
    Im zweiten Teil wird diskutiert, inwieweit Bestandteile gentechnisch veränderter Nahrungsmittel überhaupt im menschlichen Körper integriert werden, welche Gefahr in Bezug auf Allergien speziell von gentechnisch veränderten Nahrungsmitteln ausgehen und welche Maßnahmen dagegen getroffen werden können. Diskutiert werden auch die rechtlichen Grundlagen und der Sinn einer 'gentechnikfrei'-Kennzeichnung. Eine Stellungnahme des Bund Naturschutz schließt den Band ab.

    Hinweis an die Redaktionen:
    Der Band "Lebensmittel und Gentechnik" ist erschienen in der Reihe "Rundgespräche der Kommission für Ökologie", Band 16 (1999), 100 S.; Hrsg.: Bayerische Akademie der Wissenschaften. Er kann direkt beim Verlag Dr. Friedrich Pfeil, Postfach 65 00 86, D-81214 München, oder im Buchhandel zu DM 40,-- ( 20,45) erworben werden (ISBN 3-931516-66-0).


    Images

    Criteria of this press release:
    Biology, Chemistry, Environment / ecology, Information technology, Oceanology / climate, Zoology / agricultural and forest sciences
    transregional, national
    Research results, Scientific Publications
    German


     

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).