TU Berlin: Bernhard Leitner – 30 Jahre Ton-Raum

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Share on: 
09/03/2014 14:53

TU Berlin: Bernhard Leitner – 30 Jahre Ton-Raum

Stefanie Terp Stabsstelle Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Alumni
Technische Universität Berlin

    Ausstellung, Gespräch und Empfang im Hauptgebäude der TU Berlin

    Vom 9. bis 25. September 2014 findet im Hauptgebäude der TU Berlin eine Ausstellung zum 30-jährigen Bestehen des Ton-Raums statt. Am 11. September lädt der Tonraumkünstler Bernhard Leitner zu einem Gespräch ein, bei dem er auch seine neue Klanginstallation präsentiert.

    Im Frühjahr 1984 wurde der „Ton-Raum TU Berlin“ am Lichthof des Haupt-gebäudes eröffnet und besteht seitdem als permanente Klanginstallation. Der Raum ist das preisgekrönte Projekt eines Kunst-am-Bau-Wettbewerbs. In einem würfelförmigen Durchgangsraum, in den drei Gänge münden, entwarf der Architekt und Tonraumkünstler Bernhard Leitner eine statische Metallkonstruktion. 24 Breitband- und 18 Hochfrequenz-Lautsprecher sind in Decke und Wände eingebaut, die die Töne in den Raum projizieren. Die Metallflächen sind eine Art akustisch-transparente Haut. Das dahinter an-gebrachte Dämm-Material reduziert die Nachhallzeit stark. Die so veränder-te Akustik will die Aufmerksamkeit beim Hören betonen. Auch heute noch wird zu vorgegebenen Tageszeiten aus einem gespeicherten Programm-Menü eine von inzwischen 35 gespeicherten Ton-Räumen abgerufen, um diesen Ort immer wieder neu zu beleben.

    Bitte weisen Sie in Ihrem Medium auf die Ausstellung und das Be-gleitprogramm hin:

    Ausstellung
    Zeit: 9.–25.9.2014, 10–18 Uhr
    Ort: TU Berlin, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin, Hauptgebäude, Raum H 2035

    Gespräch mit Bernhard Leitner in der Ausstellung, organisiert zusammen mit „mikromusik. Festival experimenteller Musik und Sound Art“ des Berliner Künstlerprogramms des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) und dem Elektronischen Studio der TU Berlin, Fachgebiet Audiokommunikation
    Zeit: 11.9.2014, 18 Uhr

    Empfang
    Zeit: 19.9.2014, 14 Uhr
    Ort: TU Berlin, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin, Hauptgebäude, Raum H 2036

    Bitte melden Sie sich zu dem Empfang an: www.tu-berlin.de/?149258. Hier finden Sie auch eine Hörprobe.

    1.980 Zeichen

    Weitere Informationen erteilt Ihnen gern: Katja Sievert. TU Berlin, Abteilung Gebäude- und Dienstemanagement, Tel.: 030/314-73731, E-Mail: katja.sievert@tu-berlin.de


    Criteria of this press release:
    Journalists, all interested persons
    Construction / architecture, Music / theatre
    regional
    Miscellaneous scientific news/publications
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

    Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
    Okay