Ist die Aktie ihr Geld wert? Forscher der Uni Graz untersucht Risiko-Einschätzung von InvestorInnen

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Share on: 
09/23/2019 09:34

Ist die Aktie ihr Geld wert? Forscher der Uni Graz untersucht Risiko-Einschätzung von InvestorInnen

Mag. Dagmar Eklaude Presse + Kommunikation
Karl-Franzens-Universität Graz

    Bewerten AnlegerInnen Wertpapiere, achten sie in erster Linie auf die Verlustwahrscheinlichkeit. Die tatsächliche Höhe möglicher Gewinne oder Einbußen spielt nur eine untergeordnete Rolle. „Das heißt, dass risikoarme Aktien meist überbewertet werden – was den gängigen Kapitalmarkttheorien widerspricht“, erläutert Stefan Palan vom Institut für Banken und Finanzierung der Universität Graz. Das Ergebnis seiner Studie hat er soeben gemeinsam mit zwei Kollegen im Journal of Banking & Finance publiziert.

    In einem Laborexperiment ließen die Wissenschafter mehr als 300 TeilnehmerInnen unter Einsatz echten Geldes in einem künstlichen Kapitalmarkt handeln. „Dieser Versuch bestätigte, was vorangegangene Studien schon vermuten ließen: Aktien mit geringer oder keiner Verlustwahrscheinlichkeit werden teurer verkauft als vergleichbare Wertpapiere mit größerem Verlustrisiko“, fasst Palan zusammen. Das Irrationale dabei: Die mögliche Höhe der Gewinne oder Verluste wird in die Beurteilung nicht einkalkuliert. Die Fehleinschätzung Einzelner gleichen auch andere InvestorInnen nicht aus – wovon gängige Theorien allerdings ausgehen. Diese verzerrte Risikowahrnehmung betrifft nicht nur private AnlegerInnen, sondern auch professionelle FondsmanagerInnen – zum Nachteil der EndverbraucherInnen. Banken bieten nämlich in den letzten Jahren verstärkt garantiert verlustfreie Investmentprodukte an. „Als KundIn muss man sich bewusst sein, dass man für solche Kapitalanlagen tendenziell hohe Preise bezahlt und dann wenig Rendite bekommt“, unterstreicht Palan.


    Contact for scientific information:

    Assoz. Prof. Dr. Stefan Palan
    Institut für Banken und Finanzierung der Universität Graz
    Tel.: 0316/380-7306
    E-Mail: stefan.palan@uni-graz.at


    Original publication:

    Huber, J., Palan, S., Zeisberger, S., 2019. Does Investor Risk Perception Drive Asset Prices in Markets? Experimental Evidence, Journal of Banking & Finance 108 (105635).
    https://doi.org/10.1016/j.jbankfin.2019.105635


    Criteria of this press release:
    Journalists
    Economics / business administration
    transregional, national
    Research results, Scientific Publications
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

    Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
    Okay