Ingenieurpädagogik an der OTH Amberg-Weiden

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project



Share on: 
06/29/2020 17:06

Ingenieurpädagogik an der OTH Amberg-Weiden

Sonja Wiesel M.A. Hochschulkommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden

    Zum Wintersemester 2020/21 starten zwei Pädagogikstudiengänge an der OTH Amberg-Weiden: Die beiden Bachelorstudiengänge „Ingenieurpädagogik mit der beruflichen Fachrichtung Elektro- und Informationstechnik“ und „Ingenieurpädagogik mit der beruflichen Fachrichtung Metalltechnik“. In diesen Studiengängen werden die ingenieurwissenschaftlichen und praxisorientierten Lehrinhalte kombiniert mit einer pädagogischen Ausbildung. Studieninteressierte können sich ab sofort unter https://www.oth-aw.de/bewerben/ online bewerben.

    Mit den beiden Ingenieurpädagogikstudiengängen erweitert die OTH Amberg-Weiden ihr Portfolio. Dabei betritt sie aber nur teilweise Neuland. „Als technische Hochschule zeichnen wir uns durch die praxisorientierte Lehre in den Ingenieurwissenschaften aus. Unsere Studiengänge sind abgestimmt auf die Anforderungen der Wirtschaft und ausgerichtet an den Herausforderungen der Zukunft. Mit der zusätzlichen pädagogischen Ausrichtung kommen wir dem hohen Lehrkräftebedarf für technische Fächer an beruflichen Schulzentren entgegen“, sagt Prof. Dr. Andrea Klug, Präsidentin der OTH Amberg-Weiden. Durch die Grundlagenausbildung im technischen Bereich können die Absolventinnen und Absolventen bei Unternehmen im Ingenieurbereich arbeiten oder im Aus- und Weiterbildungssektor.

    Kooperation mit der TUM München: Über den Bachelor Ingenieurpädagogik zum Berufsschullehrer

    Durch eine offizielle Kooperation mit der Technischen Universität München (TUM) können Absolvierende der OTH Amberg-Weiden dort nach ihrem Bachelorabschluss ein Masterstudium „Berufliche Bildung“ belegen. Durch dieses Masterstudium können Studierende das Lehramtsstudium mit dem „Master of Education“ abschließen. Dieser Abschluss entspricht dem ersten Staatsexamen und berechtigt zum Eintritt in den Vorbereitungsdienst für das Lehramt an beruflichen Schulen (Laufbahn des höheren Dienstes).
    Dabei haben sie beste Berufschancen. Denn Deutschland braucht Lehrer. Vor allem an beruflichen Schulen besteht ein dringender Bedarf an LehrerInnen – bis zum Jahr 2030 ca. 60.000.
    Außerdem können Studierende selbstverständlich auch ein „reguläres“ Masterstudium in ihrer gewählten Fachrichtung aufnehmen.

    Zukunftsfeld Digitale Bildung / Pädagogik

    Die beiden Ingenieurpädagogik-Studiengänge sind im Rahmen des durch den Freistaat Bayern mit Stellen und Mitteln geförderten Projekts „Kompetenzzentrum Digitaler Campus“ im Zukunftsfeld „Digitale Bildung / Pädagogik“ entstanden. Im Rahmen dieses Projekts ist bereits ein weiterer Studiengang mit pädagogisch-technologischem Schwerpunkt in der Planung: „Educational Technology“. Dieser beinhaltet insbesondere digitale Lehre, Lehrentwicklung sowie Lehrberatung.


    Criteria of this press release:
    Journalists, Students, Teachers and pupils
    Electrical engineering, Mechanical engineering, Teaching / education
    transregional, national
    Studies and teaching
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

    Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
    Okay