idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Share on: 
08/05/2020 14:27

Wie Karten den Blick auf die Welt ermöglichen

Deutsches Schifffahrtsmuseum Kommunikation
Deutsches Schifffahrtsmuseum - Leibniz-Institut für Maritime Geschichte

    "Karten Wissen Meer. Globalisierung vom Wasser aus" ist noch bis zum 17. Oktober im Haus der Wissenschaft in Bremen zu sehen.

    Wie formte sich die Welt zur Einheit? Karten erlauben es, die Welt als Ganzes zu sehen und zu begreifen. Die Wanderausstellung „KARTEN WISSEN MEER. Globalisierung vom Wasser aus“ beleuchtet anhand zahlreicher See- und Meereskarten aus dem Deutschen Schifffahrtsmuseum (DSM) / Leibniz-Institut für Maritime Geschichte sowie der Verlagssammlung Perthes Gotha, wie das Kartenmachen und -lesen den Blick des Menschen auf die Meere geprägt und auch verändert hat. Noch bis zum 17. Oktober 2020 ist die Ausstellung im Haus der Wissenschaft in Bremen zu sehen.

    Ab dem 14. November wird die Ausstellung im DSM gezeigt und kann anschließend ab April 2021 auf Schloss Friedenstein in Gotha besichtigt werden.

    Bereits im ausgehenden 18. Jahrhundert begann sich die Kartografie der Meere zu vervielfältigen. Die Karten wurden zur Ausstattung von Handelskontoren, die Ozeanografie etablierte sich als akademisches Wissensfeld und auch in privaten Haushalten fanden sich Karten. Als Navigationsinstrumente waren Seekarten und nautische Hilfskarten in der Schifffahrt bis ins frühe 20. Jahrhunderts unverzichtbar, schufen sie doch die Voraussetzung für den sich immer weiter intensivierenden Schiffsverkehr: Sie wiesen Reisenden, Kaufleuten, Migrantinnen und Migranten Wege in einer sich zunehmend verdichtenden Welt. Als Seekarten ermöglichten sie die immer präzisere Navigation, als Weltmeereskarten schufen sie ein Bewusstsein für den zeitgenössischen globalen Zusammenhang. Vor allem aber erlaubten sie es, die Welt in ihrer Vielfalt als Ganzes zu sehen und zu begreifen.

    Diese Entwicklungen thematisiert die Ausstellung anhand der Aspekte Globalisierung, Handel, Forschung und Navigation. Mitmach-Stationen laden dazu ein, das Wesen und die Funktionen von Meereskarten auch aktiv zu erkunden.

    Die Ausstellung ist ein Gemeinschaftsprojekt des DSM, des Forschungszentrums Gotha / Sammlung Perthes sowie der Universitäten Erfurt und Bremen. Sie wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und den Aktionsplan Leibniz-Forschungsmuseen „Eine Welt in Bewegung“ gefördert.


    Contact for scientific information:

    Dr. Frederic Theis – theis@dsm.museum


    More information:

    https://www.dsm.museum/pressebereich/karten-wissen-meer-globalisierung-vom-wasse... zur Website
    https://www.dsm.museum/forschung/forschungsprojekte/karten-meere/ Forschungsprojekt "Karten – Meere"


    Criteria of this press release:
    Journalists, Scientists and scholars, all interested persons
    History / archaeology, Oceanology / climate, Traffic / transport
    transregional, national
    Research projects, Transfer of Science or Research
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).