idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project



Share on: 
01/11/2021 10:53

KlimaLecture #4 der Jungen Akademie zum Thema Kippelemente | Do, 14. Januar 2021, 18 – 20 Uhr, online via Zoom

Christiane Caldari-Winkler Geschäftsstelle
Die Junge Akademie an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina

    Die Veranstaltungsreihe KlimaLectures der Jungen Akademie thematisiert die Erderwärmung und menschliche Einflussfaktoren auf das Ökosystem Erde. Die vierte Lecture, zu der wir Sie hiermit herzlich einladen, findet am Donnerstag, 14. Januar 2021, 18:00 – 20:00 Uhr online zum Thema "Kippelemente" statt. Ricarda Winkelmann (Universität Potsdam und PIK) und Ilona Otto (Wegener Center für Klima und Globalen Forschung und PIK) werden zu „Kippelementen im Erdsystem“ bzw. zu „Sozialen Kippelementen“ sprechen. Anschließend an diese Impulsvorträge findet eine gemeinsame Diskussion mit den Sprecherinnen und Teilnehmenden statt.

    Die menschengemachte Erderwärmung birgt große Risiken, unter anderem durch zunehmende Wetterextreme wie Hitzewellen, Dürren, Extremregen und stärkere Tropenstürme, durch den Meeresspiegelanstieg sowie den Verlust von Ökosystemen. Viele dieser Risiken wachsen graduell mit der fortschreitenden Erwärmung – einige Teile des Erdsystems jedoch reagieren besonders stark oder sogar abrupt auf solche Klimaänderungen. Derartige Prozesse sind mit kritischen Schwellen im Klimasystem, sogenannten Kipppunkten, verbunden. Zu diesen von Kippprozessen bedrohten Teilen des Klimasystems gehören die Eisschilde auf Grönland und der Antarktis ebenso wie die Atlantikzirkulation oder der Amazonas-Regenwald. Bereits geringe Erwärmungen über eine kritische Temperatur hinaus können hier langfristig starke und teils unumkehrbare Veränderungen auslösen. Zudem besteht das Risiko einer dominoartigen Kettenreaktion – eine solche „Kipp-Kaskade“ würde die Gesamtstabilität unseres Erdsystems beeinträchtigen.

    Dieser Umstand macht eine Transformation der Energie- und Landnutzungssysteme der Gesellschaften weltweit und somit rasche gesellschaftliche Veränderungen in Richtung Klimastabilisierung im Sinne der Pariser Klimaziele dringend erforderlich. Soziale Kippelemente und Kippinterventionen sind Mechanismen die das schnelle Ausbreiten von bestimmten Technologien, Verhaltensmustern und sozialen Normen auslösen könnten. Einige Beispiele von Kippinterventionen sind die Abschaffung von Subventionen für fossile Energien bei gleichzeitiger Förderung der dezentralen Energieerzeugung, der Bau treibhausgasneutraler Städte, die Veräußerung von Vermögenswerten, die mit fossilen Energien verbunden sind, die Aufdeckung möglicher moralischer Dimensionen der fossilen Energien, Verbesserungen in der Klimabildung sowie eine durchweg transparente Offenlegung von Treibhausgasemissionen.

    Ricarda Winkelmann ist ehemaliges Mitglied der Jungen Akademie und forscht zur Eisdynamik von Grönland und der Antarktis, dem weltweiten Meeresspiegelanstieg und Kippelementen im Erdsystem. Sie ist Professorin für Klimasystemanalyse an der Universität Potsdam und dem Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) und leitet hier unter anderem die Arbeitsgruppe „Ice Dynamics“ und das FutureLab „Earth Resilience in the Anthropocene“. Sie ist Mitglied der Earth Commission und Ko-Autorin des Kapitels zum Meeresspiegelanstieg im letzten Sachstandsbericht des IPCC.

    Ilona Otto ist Soziologin und promovierte zu Ressourcenökonomie. Sie beschäftigt sich unter anderem mit nichtlinearen Veränderungen in sozioökonomischen Systemen. Sie ist Professorin für Gesellschaftliche Auswirkungen des Klimawandels am Wegener Center für Klima und Globalen Wandel an der Universität Graz. Am PIK leitet sie die zwei internationalen Projekte „Cascading Climate Risks: Towards Adaptive and Resilient European Societies“ und “A Boost for Rural Lignite Regions”.
    Die Veranstaltung findet online via Zoom statt.


    More information:

    http://www.anmeldung-klimalecture.diejungeakademie.de Bei Interesse melden Sie sich bitte über diesen Link zur Veranstaltung an. Die Zoom-Einwahldaten lassen wir Ihnen dann kurz vor der Veranstaltung zukommen.
    http://www.klimalecture.diejungeakademie.de Weitere Informationen
    https://www.diejungeakademie.de/presse/pressemitteilungen Diese Presseeinladung zum Download als PDF-Datei


    Attachment
    attachment icon Einladung zur KlimaLecture #4

    Criteria of this press release:
    Journalists, Scientists and scholars, all interested persons
    Environment / ecology, Geosciences, Oceanology / climate, Politics, Social studies
    transregional, national
    Advanced scientific education, Transfer of Science or Research
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).