idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Share on: 
01/14/2021 14:46

Finanzierungsgarantie für den Sport

Sabine Maas Presse und Kommunikation
Deutsche Sporthochschule Köln

    Bundesinstitut fördert Forschungsprojekt für die Entwicklung einer rechtssicheren Finanzierungsgarantie des gemeinnützigen Sports aus öffentlichen Glücksspielerträgen

    Das Institut für Sportrecht der Deutschen Sporthochschule Köln wird in einem Forschungsprojekt Vorschläge für eine zusätzliche, rechtssichere und nachhaltige Finanzierung des gemeinnützigen Sports aus fiskalischen Erträgen erarbeiten. Das Projekt wird durch das Bundesinstitut für Sportwissenschaft (BISp) gefördert und in Kooperation mit dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) durchgeführt.

    Seit zehn Jahren fordert der organisierte Sport in Deutschland eine normativ verankerte Finanzierungsgarantie. Eine solche ist notwendig, damit der Sport seine zunehmenden Wohlfahrtsfunktionen für den gesellschaftlichen Zusammenhalt wahrnehmen kann. Die Corona-Pandemie spitzt die angespannte finanzielle Situation an der Basis des Sports noch einmal zu. Zugleich wird gerade in dieser Zeit die hohe soziale Bedeutung des Sports sichtbar.

    Im Rahmen ihres Forschungsprojekts wollen die Wissenschaftler*innen des Instituts für Sportrecht die bestehenden Finanzierungsmodelle der Länder analysieren, bewerten und konkrete Ideen einschließlich Formulierungen für mögliche Gesetzesvorlagen erarbeiten. „Die Bundesländer haben sich nahezu flächendeckend in ihren sportbezogenen Staatszielen zum Schutz, zur Förderung und zur Pflege des Sports verpflichtet. Eine Finanzierungsgarantie zugunsten des gemeinnützigen Sports würde die gemeinwohlorientierten Leistungen des organisierten Sports honorieren und dazu beitragen, dass die Bundesländer ihren selbstgesetzten Zielen nachkommen“, erklärt Studienleiter Prof. Martin Nolte. Ohne eine zusätzliche Finanzierungsgarantie sei fraglich, wie lange der gemeinnützige Sport seinen wachsenden gesellschaftlichen Aufgaben gerecht werden kann. Auf dem Spiel stehen der soziale Zusammenhalt und die Gesundheitsförderung, deren Bedeutung durch die Corona-Pandemie nicht abgenommen haben dürfte.

    Das vom BISp geförderte Forschungsprojekt startet im April 2021. Die Laufzeit beträgt zwei Jahre. Neben einer Forschungsstudie sind zum Ende des Projekts diverse Workshops und Round-Table-Gespräche geplant, um die Forschungsergebnisse auch in die Praxis zu transferieren.


    Contact for scientific information:

    Univ.-Prof. Dr. Martin Nolte
    & Dr. Caroline Bechtel
    Institut für Sportrecht
    sportrecht@dshs-koeln.de


    More information:

    http://www.dshs-koeln.de/pressemeldungen


    Criteria of this press release:
    Journalists, all interested persons
    Economics / business administration, Law, Sport science
    transregional, national
    Research projects
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).