idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Share on: 
07/16/2021 09:08

Korallenriffe schützen und wiederaufbauen: Einladung zur Veranstaltung und Pressekonferenz

Meike Mossig Hochschulkommunikation und -marketing
Universität Bremen

    Im Rahmen der weltweit größten Korallenriffkonferenz, die vom 19. bis 23. Juli 2021 von der Universität Bremen digital organisiert wird, stellt ein internationales Expertenteam ein bedeutendes Strategiepaper der Öffentlichkeit vor. Es richtet sich an Verantwortliche aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft. Denn weltweit sind Korallenriffe massiv bedroht. Forschende rufen dringend zum Handeln auf. Medienvertreterinnen und -vertreter sind am Dienstag, 20. Juli 2021, herzlich zu der öffentlichen Veranstaltung um 14 Uhr eingeladen. Im Anschluss findet um 15:30 Uhr eine Pressekonferenz statt.

    Bitte beachten Sie die dazugehörige Pressemitteilung im Anhang und die Sperrfrist (20. Juli 2021, 16 Uhr MEZ)

    Das wissenschaftlich-politische Strategiepapier mit dem Titel „Rebuilding Coral Reefs: A Decadal Grand Challenge" wurde von einem Expertenteam unter der Leitung der International Coral Reef Society, der weltweit führenden Vereinigung von Korallenriffwissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern, erstellt. Die englischsprachige Veranstaltung „Wissenschaft und Politik im Dialog“ wird von Kristian Teleki (World Resources Institute) moderiert und umfasst eine Präsentation des Berichts durch Forschende die an dem Strategiepapier mitgeschrieben haben sowie Reaktionen von wichtigen politischen Akteurinnen und Akteuren.

    Medienvertreterinnen und -vertreter sind herzlich eingeladen, an der 90-minütigen Auftaktveranstaltung am Dienstag, 20. Juli 2021, um 14:00 Uhr (MESZ) und der sich direkt anschließenden Pressekonferenz um 15:30 Uhr MESZ teilzunehmen.
    Zu den Sprecherinnen und Sprechern bei der Veranstaltung um 14 Uhr gehören:

    • Botschafter Peter Thomson, Sondergesandter des UN-Generalsekretärs für den Ozean,
    • Nancy Knowlton, Hauptautorin, Smithsonian Institution, USA
    • David Obura, Mitwirkender Autor, Gründungsdirektor von CORDIO Ostafrika
    • Rita Schwarzelühr-Sutter, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit
    • Abdulla Naseer, Staatsminister für Umwelt, Klimawandel und Technologie, Malediven
    • Leticia Carvalho, Leiterin der Meeres- und Süßwasserabteilung, UN-Umweltprogramm
    • David Souter, Globaler Koordinator, Global Coral Reef Monitoring Network
    • Andréa Grottoli, Präsidentin der International Coral Reef Society (ICRS)
    Bei der anschließenden Pressekonferenz um 15:30 Uhr stehen Ihnen folgende Personen für Rückfragen zur Verfügung:
    • Nancy Knowlton, Hauptautorin, Smithsonian Institution, USA
    • David Obura, Mitwirkender Autor, Gründungsdirektor von CORDIO Ostafrika
    • Andréa Grottoli, Präsidentin der International Coral Reef Society

    Weitere Informationen:

    Link für die Veranstaltung „Wissenschaft und Politik im Dialog“:
    www.icrs2021.de/program/science-policy-dialogue

    Anmeldung zur Pressekonferenz unter: https://us06web.zoom.us/webinar/register/WN_YKzqLDHQSE-QZNUtovpxbQ


    Contact for scientific information:

    Heinz Krimmer
    ICRS 2021 Konferenzsekretariat
    Marine Ökologie
    Universität Bremen
    E-Mail: heinz.krimmer@icrs2021.de


    More information:

    http://www.uni-bremen.de/universitaet/hochschulkommunikation-und-marketing/aktue...


    Attachment
    attachment icon Bitte beachten Sie die Sperrfrist der Pressemitteilung: Dienstag, 20. Juli 2021, 16 Uhr MEZ Korallenriffe in der Krise: Forschende rufen zu dringendem Handeln auf

    Criteria of this press release:
    Journalists
    Environment / ecology, Oceanology / climate
    transregional, national
    Press events, Scientific conferences
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).