idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Share on: 
09/14/2021 11:53

Peter Hennicke erhält Japans höchste Auszeichnung

Luisa Lucas Kommunikation
Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH

    Botschaft von Japan überreicht „Orden der Aufgehenden Sonne“
    für Engagement im Deutsch-Japanischen Kooperationsrat zur Energiewende

    Die japanische Regierung hat Prof. Dr. Peter Hennicke, Senior Advisor am Wuppertal Institut und deutscher Co-Vorsitzender des German-Japanese Energy Transition Council (GJETC), den „Orden der Aufgehenden Sonne“ verliehen. Dabei handelt es sich um eine der höchsten Auszeichnungen Japans an Persönlichkeiten, die einen wesentlichen Beitrag zur japanischen Kultur und Gesellschaft geleistet haben. Peter Hennicke erhält den Orden für sein anhaltendes Engagement und seine Arbeit im GJETC. Am 13. September 2021 wurde die Auszeichnung in Berlin offiziell überreicht.

    Wuppertal, 14. September 2021: Zusammen mit dem „Orden der Aufgehenden Sonne“ übermittelte der japanische Außenminister, Toshimitsu Motegi, seine Glückwünsche an Prof. Hennicke, der sich sehr über die Auszeichnung freut: „Dieser ehrenvolle Orden ist auch eine großartige Ermutigung für den GJETC und eine Bestätigung dafür, dass die Arbeit des GJETC in Japan gewürdigt und anerkannt wird. Es bleibt unser gemeinsames Ziel mit dem GJETC ein internationales Vorbild für den Wissensaustausch und für eine praxisorientierte Wissenschaftskooperation zu schaffen. Das gestiegene klimapolitische Ambitionsniveau in den USA, der EU, in China, aber auch in Deutschland und Japan bestärkt uns darin, mit der wissenschaftlichen Politikberatung einen Beitrag zu leisten. Gerade wegen unterschiedlicher Rahmenbedingungen und energiepolitischer Prioritäten ist es wichtig, gemeinsam nach Wegen zu suchen, wie Klimaneutralität erreicht werden kann.”

    „Das Team des Wuppertal Instituts gratuliert Peter Hennicke von ganzem Herzen“, sagt Prof. Dr.-Ing. Manfred Fischedick, wissenschaftlicher Geschäftsführer des Wuppertal Instituts, und betont: „Wir alle schätzen sein hohes Engagement im GJETC für eine erfolgreiche Energiewende, seine internationalen Aktivitäten und seine wissenschaftliche Arbeit. Umso mehr freuen wir uns mit ihm über diese hohe Auszeichnung, die auch für das Wuppertal Institut eine große Ehre ist.“

    Über den GJETC
    Auf deutscher Seite koordiniert das Wuppertal Institut zusammen mit ECOS Consult die Ratsarbeit als Sekretariat, auf japanischer Seite übernimmt diese Aufgabe das Institute of Energy Economics Japan (IEEJ). Gemeinsam etablierte der GJETC eine wissenschaftsbasierte Zusammenarbeit der beiden Länder in Fragen der globalen Klimaerwärmung und der Energiewende. Seit der Gründung hat der Rat eine Vielzahl von Energieanalysen erstellt, Veranstaltungen in Berlin und Tokio durchgeführt und Empfehlungen zur Energiewende an die japanische und deutsche Regierung sowie zur Unterstützung der Deutsch-Japanischen Energie Partnerschaft formuliert.

    Nach vier Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit ging die zweite Phase des Deutsch-Japanischen Kooperationsrates zur Energiewende (German-Japanese Energy Transition Council, GJETC) im März 2021 zu Ende. Um weiterhin unabhängige Impulse für eine langfristige, nachhaltige Gesamtstrategie der Energieversorgung zu entwickeln, setzt der GJETC seine Arbeit nun im Rahmen einer dritten Projektphase in 2021 mit neuen Studienthemen und Kooperationskonzepten fort.

    Weitere Informationen:

    Website des GJETC http://www.gjetc.org

    GJETC 2021 – German-Japanese Energy Transition Council Phase 3, Year 2021 https://wupperinst.org/p/wi/p/s/pd/1902

    GJETC 2 – Weiterentwicklung des „Deutsch-Japanischen Kooperationsrats zur Energiewende“ https://wupperinst.org/p/wi/p/s/pd/791


    More information:

    https://wupperinst.org/a/wi/a/s/ad/7470 zur Pressemitteilung
    http://www.gjetc.org Website des GJETC
    https://wupperinst.org/p/wi/p/s/pd/1902 GJETC 2021 – German-Japanese Energy Transition Council Phase 3, Year 2021
    https://wupperinst.org/p/wi/p/s/pd/791 GJETC 2 – Weiterentwicklung des „Deutsch-Japanischen Kooperationsrats zur Energiewende“


    Criteria of this press release:
    Journalists, Scientists and scholars
    Energy, Environment / ecology, Geosciences, Oceanology / climate
    transregional, national
    Contests / awards, Miscellaneous scientific news/publications
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).