50 Jahre deutsch-israelische, israelisch-deutsche diplomatische Beziehungen

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo

Event


institutionlogo


Share on: 
04/27/2015 - 04/30/2015 | Mainz

50 Jahre deutsch-israelische, israelisch-deutsche diplomatische Beziehungen

Internationale Konferenz "Annäherung, Wandel, Wahrnehmung und Zukunftsgestaltung: 50 Jahre deutsch-israelische, israelisch-deutsche diplomatische Beziehungen" vom 27. bis 30. April 2015 an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsidentin Malu Dreyer

Anlässlich des 50. Jubiläums der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen Deutschland und Israel findet vom 27. bis 30. April 2015 an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) die englischsprachige Konferenz "Rapprochement, Change, Perception and Shaping the Future: 50 Years of German-Israeli and Israeli-German Diplomatic Relations" statt. Veranstaltet wird die Konferenz von der Johannes Gutenberg-Universität Mainz mit der Studienstelle Israel und der studentischen Arbeitsgemeinschaft Israel. An vier Tagen werden mehr als 20 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger aus Politik und Wirtschaft aus Deutschland, Israel und den Vereinigten Staaten in Mainz zusammenkommen, um in Vorträgen und Podiumsdiskussionen das komplexe deutsch-israelische Verhältnis im Spiegel der letzten 50 Jahre zu analysieren. Der Blick auf die deutsch-israelischen Beziehungen soll so facettenreich sein wie das Verhältnis zwischen den beiden Staaten selbst, weshalb Vertreterinnen und Vertreter unterschiedlichster wissenschaftlicher Disziplinen an der Konferenz teilnehmen werden. Diese werden das deutsch-israelische sowie das israelisch-deutsche Verhältnis beispielsweise mit Blick auf Einstellungen, Images, auf die gemeinsame Geschichte oder auf kulturelle, aber auch auf sicherheitspolitische Zusammenarbeit analysieren.

Die Konferenz unter Schirmherrschaft der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer wird am 27. April 2015 mit einem Festakt im Landtag Rheinland-Pfalz in Mainz feierlich eröffnet. Vom 28. bis 30. April erwartet die Konferenzteilnehmer ein vielseitiges Tagungsprogramm auf dem Campus der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Interessenten können sich noch bis zum 15. April 2015 zur Teilnahme an der Konferenz anmelden. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Weitere Informationen zur Konferenz und den Möglichkeiten der Anmeldung unter http://conference.50-ger-il.com/ bzw. http://conference.50-ger-il.com/registration/.

Begleitet wird die Konferenz von deutsch-israelischen Kulturtagen, die in Kooperation mit der Stadt Mainz veranstaltet werden. Mit Beiträgen aus Musik, Theater, Film und Literatur haben die Veranstalter ein vielfältiges Programm erarbeitet, das einen intensiven Einblick in die zeitgenössische deutsch-israelische Kultur erlaubt.

Weitere Informationen zu den deutsch-israelischen Kulturtagen unter http://www.mainz.de/israel.

Kontakt und weitere Informationen:
Alfred Wittstock
Leiter der Studienstelle Israel
Institut für Politikwissenschaft
Johannes Gutenberg-Universität Mainz
55099 Mainz
Tel. 06131 39-24788
E-Mail: wittstock@politik.uni-mainz.de

Information on participating / attending:
Interessenten können sich noch bis zum 15. April 2015 zur Teilnahme an der Konferenz anmelden. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Date:

04/27/2015 - 04/30/2015

Registration deadline:

04/15/2015

Event venue:

Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Alte Mensa
Johann-Joachim-Becher-Weg 3-9
55128 Mainz
Rheinland-Pfalz
Germany

Target group:

all interested persons

Relevance:

international

Subject areas:

Cultural sciences, History / archaeology, Politics, Social studies

Types of events:

Conference / symposium / (annual) conference

Entry:

03/30/2015

Sender/author:

Petra Giegerich

Department:

Kommunikation und Presse

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event50416


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
Okay