Luther und die Folgen: Das Verhältnis von Religion und Musik

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Science Video Project

Thema Corona

Event


institutionlogo


Share on: 
09/17/2017 - 09/20/2017 | Tübingen

Luther und die Folgen: Das Verhältnis von Religion und Musik

Interdisziplinäre Tagung an der Universität Tübingen beleuchtet die Wirkungsgeschichte von Martin Luthers Musikauffassung

Werner Hofmann hat anlässlich einer Ausstellung in der Hamburger Kunsthalle 1983/84 die These vertreten, an Martin Luthers Haltung im Bilderstreit ließen sich die Weichenstellungen für die Entwicklung der Bildenden Kunst in der Moderne ablesen. Einerseits haben sich die Werke im Zuge moderner Entwicklungen kritisch, verfremdend und innovativ zum Bisherigen verhalten und so die geltenden Konventionen, die ästhetischen und ethischen Normen in Frage gestellt. Andererseits ist aber – um mit Termini der Ritualtheorie Victor Turners zu sprechen – dieses anti- oder metastrukturelle Moment im Verhältnis zur bisherigen Struktur der Frage würdig, ob und wenn ja: wie sich in ihm eine veränderte Erfahrung des Lebens zum Ausdruck und zur Darstellung gebracht hat, und was daraus für die Plausibilitätsstruktur zu lernen ist, in der die Zeitgenossen nach dem Sinn ihres Lebens suchen.

Welche Bedeutung hat Luthers Auffassung von Musik für deren neuzeitliche Entwicklung gehabt? Die Entwicklungen der neuzeitlichen Musik lassen sich nicht unmittelbar aus den Äußerungen ableiten, die der Reformator gelegentlich zur Musik hat verlauten lassen. Doch die Wirkungsgeschichte seiner Musikauffassung, die sich durch vielfältige Transformationsprozesse hindurch über Johann Sebastian Bach und Felix Mendelssohn-Bartholdy bis hin zu zeitgenössischen Aufführungen der „Matthäuspassion“ aufzeigen lässt, bezeugt eine Fülle von Ähnlichkeiten. Diese sind am Verhältnis von Wort und Ton, Theologie und Musik, musikalischen Gedanken und den durch Musik ansprechbaren Gefühlen herauszuarbeiten.

Information on participating / attending:
Um Anmeldung wird gebeten unter Sekretariat.pt-1@ev-theologie.uni-tuebingen.de

Date:

09/17/2017 18:00 - 09/20/2017 12:00

Registration deadline:

09/13/2017

Event venue:

Universität Tübingen
Theologicum
Liebermeisterstraße 12
Hörsaal und Seminarraum 1
72076 Tübingen
Baden-Württemberg
Germany

Target group:

Journalists, Scientists and scholars

Email address:

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Music / theatre, Religion

Types of events:

Conference / symposium / (annual) conference

Entry:

07/19/2017

Sender/author:

Antje Karbe

Department:

Hochschulkommunikation

Event is free:

no

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event57986

Attachment
attachment icon Tagungsprogramm "Luther und die Folgen. Das Verhältnis von Religion und Musik."

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
Okay