idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Event


institutionlogo


10/05/2017 - 10/06/2017 | Tübingen

A World Ethos for Global Business? Cosmopolitan Responsibilities of Management

Die 5. Humanistic Management Konferenz findet am 5. und 6. Oktober 2017 im Weltethos-Institut in Tübingen statt. Die Konferenz wird in Kooperation mit dem Humanistic Management Network, der Fordham University und der International Humanistic Management Association ausgerichtet und findet in englischer Sprache statt.
Es sind sowohl WissenschaftlerInnen als auch PraktikerInnen willkommen.

Die diesjährige Konferenz geht aus von der Erkenntnis, dass unsere heutigen globalisierten Märkte ein weltweit gültiges Ethos benötigen, ein gemeinsames Verständnis von legitimen und gerechten Wirtschaftspraktiken, das sich aus geteilten Erfahrungen speist. Da wir in einer globalisierten Wirtschaft jedoch zunehmend mit Herausforderungen konfrontiert sind, die multikulturell zusammengesetzte Akteursgruppen mit sich bringen, wie divergierende soziale Gebräuche und Konventionen, sind allseits gültige Lösungsansätze, die Komplexität zu reduzieren suchen, zum Scheitern verurteilt.

Die 5. Humanistic Management Konferenz hat sich deshalb zum Ziel gesetzt, die sich scheinbar widersprechenden Ansprüche eines einerseits allgemein gültigen Weltethos angesichts der andererseits wachsenden Notwendigkeit der Berücksichtigung von Diversität und gesellschaftlicher Divergenz zu beleuchten und mögliche Lösungen aus verschiedenen kulturellen Perspektiven zu diskutieren. Dafür bemühen wir zum einen die Theorie und fragen uns, wie ein Weltethos für die globale Wirtschaft verschiedentlich ausgestaltet werden kann. Weiter werden wir hinterfragen, inwieweit ein solches Weltethos bereits in der Praxis umgesetzt wurde und welche Anstrengungen die Zivilgesellschaft unternehmen muss, um globales, ethisches Wirtschaften vor allem multinationaler Konzerne voran zu treiben.

Referentinnen und Referenten:
John Dalla Costa (Centre for Ethical Orientation, Toronto); Tracey Gilmore (The Clothing Bank, Südafrika); Friedrich Glauner (Weltethos-Institut, Tübingen); Christopher Gohl (Weltethos-Institut, Tübingen); Fan Heping (World Ethics Institute Beijing, King´s College London); Achenyo Idachaba (MitiMeth, Nigeria); Klaus Leisinger (Universität Basel, Global Values Alliance, Basel); Lia Polotzek (agora42, Hamburg); Andreas Suchanek (Leipzig Graduate School of Management, Wittenberg Center for Global Ethics).

Am 6. Oktober 2017 um 13:30 Uhr findet zudem eine Public Keynote Speech von Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Otfried Höffe (Universität Tübingen) zum Thema „A World Republic - for Business?“ statt.

Information on participating / attending:
Die Teilnahmegebühren:
- StudentInnen: Early Bird Rate (bis 31.08.) 95,00 Euro / Reguläre Gebühr (01.09. - 27.09.) 155,00 Euro
- Academics / Self-Payers / Civil Society Representatives: Early Bird Rate 210,00 Euro / Reguläre Gebühr 270,00 Euro
- Business Representatives: Early Bird Rate 320,00 Euro / Reguläre Gebühr 385,00 Euro
- Mitglieder Humanistic Management Network: 115,00 Euro
- Gäste der ReferentInnen: 70,00 Euro

Anmeldung: https://www.xing-events.com/WorldEthos_GlobalBusiness.html

Für Medienvertreterinnen und -vertreter ist die Teilnahme kostenlos. Vorherige Anmeldung erbeten über Hanna Schirovsky, schirovsky@weltethos-institut.org.

Date:

10/05/2017 09:00 - 10/06/2017 15:00

Registration deadline:

09/27/2017

Event venue:

Weltethos-Institut, Hintere Grabenstraße 26, Seminarraum im EG
72070 Tübingen
Baden-Württemberg
Germany

Target group:

Business and commerce, Scientists and scholars

Relevance:

international

Subject areas:

Economics / business administration, Philosophy / ethics, Politics

Types of events:

Conference / symposium / (annual) conference

Entry:

08/22/2017

Sender/author:

Janna Eberhardt

Department:

Hochschulkommunikation

Event is free:

no

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event58221


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).