Der INF-Vertrag von 1987. Warum Abrüstung kein Hirngespinst ist

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project

Event


institutionlogo


Share on: 
11/30/2017 - 11/30/2017 | Berlin

Der INF-Vertrag von 1987. Warum Abrüstung kein Hirngespinst ist

Was im Dezember 1987 geschah, grenzte für die meisten Zeitgenossen an ein Wunder: Nach Jahrzehnten eines fiebrigen Rüstungswettlaufs vereinbarten die Supermächte den ersten Abrüstungsvertrag des Nuklearzeitalters.

Anschließend wurde eine komplette „Waffengeneration“ verschrottet, über die wenige Jahre zuvor noch erbittert gestritten worden war: die in Europa und Asien stationierten Mittelstreckenraketen der USA und UdSSR. Obwohl noch immer wegweisend, droht diese Vereinbarung in den aktuellen Streitereien zwischen Washington und Moskau zerrieben zu werden – mit unkalkulierbaren Folgen weit über Europa hinaus.

Über die Geschichte und aktuelle Bedeutung des INF-Vertrages diskutieren:

Patricia Flor, Beauftragte der Bundesregierung für Fragen der Abrüstung und Rüstungskontrolle, Berlin
Oliver Meier, Stiftung Wissenschaft und Politik, Berlin
Otfried Nassauer, Berliner Informationszentrum für Transatlantische Sicherheit
Andreas Wirsching, Institut für Zeitgeschichte München – Berlin

Moderation: Bernd Greiner, Berliner Kolleg Kalter Krieg

Eine Veranstaltung des Berliner Kollegs Kalter Krieg, des Instituts für Zeitgeschichte München – Berlin und des Historischen Instituts der Universität Mannheim mit freundlicher Unterstützung der Deutschen Stiftung Friedensforschung, der Bundeskanzler-Willy-Brandt-Stiftung und der Humboldt-Universität zu Berlin.

Kontakt:
Dr. Bettina Greiner und Sophie Lange, M.A
Telefon: 030 555 740 990
Info@BerlinerKolleg.com

Information on participating / attending:
kostenfreier Eintritt

Date:

11/30/2017 19:00 - 11/30/2017 20:30

Event venue:

Humboldt-Universität zu Berlin (HU)
Unter den Linden 6
Universitäts-Hauptgebäude
Senatssaal
10117 Berlin
Berlin
Berlin
Germany

Target group:

Journalists, all interested persons

Email address:

Relevance:

local

Subject areas:

History / archaeology, Politics, Social studies

Types of events:

Presentation / colloquium / lecture, Seminar / workshop / discussion

Entry:

11/24/2017

Sender/author:

Sella Christin Bargel

Department:

Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event59116


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
Okay