idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Event


institutionlogo


Share on: 
01/16/2018 - 01/16/2018 | München

Psychotherapie wirkt! Neue Verfahren wie die Schematherapie helfen

Die Wirkung von Psychotherapie ist mittlerweile unbestritten. Bei allen psychiatrischen Störungen ist sie fester Bestandteil der Behandlung. Verschiedene Verfahren kommen zur Anwendung, eines davon ist die Schematherapie. Samy Egli, leitender Psychologe am Max-Planck-Institut für Psychiatrie (MPI), erläutert am 16. Januar, wie das Verfahren wirkt und bei welchen Störungen es geeignet ist.

Therapeuten nutzen bei einer Schematherapie Methoden der kognitiven Verhaltenstherapie und wenden weitere Elemente psychodynamischer Konzepte und anderer bewährter Therapieverfahren, wie z. B. der Transaktionsanalyse, der Hypnotherapie und der Gestalttherapie, an. Die Betroffenen profitieren enorm und in kurzer Zeit. In der weltweit größten Studie prüft das MPI neue psychotherapeutische Verfahren wie die Schematherapie auf ihre Wirksamkeit in der Depressionsbehandlung. Das Ziel ist, besser vorhersagen zu können, welche Patienten besonders gut von bestimmten psychotherapeutischen Interventionen profitieren.

Die Schematherapie geht davon aus, dass in der Kindheit und im Verlauf des Lebens Schemata, d. h. Muster, erworben werden, die Erinnerungen, Emotionen, Kognitionen und Körperempfindungen beinhalten und das Verhalten krankmachend beeinflussen können. Diese Schemata können z.B. durch aktuelle Belastungen aktiviert werden. Durch das Erkennen der Schemata kann das krankmachende Verhalten günstig beeinflusst werden, beides kann die Schematherapie leisten.

Beim Max-Planck-Gesundheitsforum ist nach dem Vortrag Zeit für individuelle Fragen aus dem Publikum. Die Veranstaltung für Betroffene, Angehörige und Interessierte ist kostenfrei.

Information on participating / attending:

Date:

01/16/2018 18:30 - 01/16/2018 20:00

Event venue:

Hörsaal, Erdgeschoss
Kraepelinstraße 2
80804 München
Bayern
Germany

Target group:

all interested persons

Email address:

Relevance:

regional

Subject areas:

Medicine, Psychology

Types of events:

Presentation / colloquium / lecture

Entry:

01/12/2018

Sender/author:

Anke Schlee

Department:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event59373


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).