idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
16.01.2018 - 16.01.2018 | München

Psychotherapie wirkt! Neue Verfahren wie die Schematherapie helfen

Die Wirkung von Psychotherapie ist mittlerweile unbestritten. Bei allen psychiatrischen Störungen ist sie fester Bestandteil der Behandlung. Verschiedene Verfahren kommen zur Anwendung, eines davon ist die Schematherapie. Samy Egli, leitender Psychologe am Max-Planck-Institut für Psychiatrie (MPI), erläutert am 16. Januar, wie das Verfahren wirkt und bei welchen Störungen es geeignet ist.

Therapeuten nutzen bei einer Schematherapie Methoden der kognitiven Verhaltenstherapie und wenden weitere Elemente psychodynamischer Konzepte und anderer bewährter Therapieverfahren, wie z. B. der Transaktionsanalyse, der Hypnotherapie und der Gestalttherapie, an. Die Betroffenen profitieren enorm und in kurzer Zeit. In der weltweit größten Studie prüft das MPI neue psychotherapeutische Verfahren wie die Schematherapie auf ihre Wirksamkeit in der Depressionsbehandlung. Das Ziel ist, besser vorhersagen zu können, welche Patienten besonders gut von bestimmten psychotherapeutischen Interventionen profitieren.

Die Schematherapie geht davon aus, dass in der Kindheit und im Verlauf des Lebens Schemata, d. h. Muster, erworben werden, die Erinnerungen, Emotionen, Kognitionen und Körperempfindungen beinhalten und das Verhalten krankmachend beeinflussen können. Diese Schemata können z.B. durch aktuelle Belastungen aktiviert werden. Durch das Erkennen der Schemata kann das krankmachende Verhalten günstig beeinflusst werden, beides kann die Schematherapie leisten.

Beim Max-Planck-Gesundheitsforum ist nach dem Vortrag Zeit für individuelle Fragen aus dem Publikum. Die Veranstaltung für Betroffene, Angehörige und Interessierte ist kostenfrei.

Hinweise zur Teilnahme:

Termin:

16.01.2018 18:30 - 20:00

Veranstaltungsort:

Hörsaal, Erdgeschoss
Kraepelinstraße 2
80804 München
Bayern
Deutschland

Zielgruppe:

jedermann

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

regional

Sachgebiete:

Medizin, Psychologie

Arten:

Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

12.01.2018

Absender:

Anke Schlee

Abteilung:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event59373


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).