idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Event


institutionlogo


Share on: 
04/05/2018 - 04/05/2018 | Essen

Vortrag: Warum nicht losen? Zufallsentscheidungen in der Frühen Neuzeit

Ein Abendvortrag des Graduiertenkollegs "Vorsorge, Voraussicht, Vorhersage" mit Barbara Stollberg-Rilinger, Lehrstuhlinhaberin für die Geschichte der Frühen Neuzeit an der WWU Münster

Thema:
Zufallsentscheidungen erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Selbst wissenschaftliche Förderentscheidungen werden neuerdings mit Hilfe von Losverfahren getroffen. Das ist erstaunlich, denn gemeinhin gehen wir ja davon aus, dass Entscheidungen auf dem rationalen Abwägen guter Gründe und nicht auf reinem Zufall beruhen sollten. Der Vortrag geht der Geschichte des Losens als Entscheidungsverfahren in der Frühen Neuzeit nach. Wie war der Zufall in die jeweiligen Entscheidungsverfahren eingebaut? Welche Effekte versprach man sich davon? Und mit welchen Legitimationsproblemen waren Losentscheidungen konfrontiert? Lässt sich eine historische Entwicklung feststellen?

Referentin:
Barbara Stollberg-Rilinger, Lehrstuhlinhaberin für die Geschichte der Frühen Neuzeit an der WWU Münster

Inhaltlicher Kontakt:
Olav Heinemann, Historisches Institut der Universität Duisburg-Essen
olav.heinemann@uni-due.de
Tel. 0201 / 183 6875

Einladung zum Abendvortrag:
http://www.kwi-nrw.de/images/event_material-472.img

Teilnahme & Anmeldung:
Anmeldung bis zum 26.03.2018

Veranstalter:
Eine Veranstaltung des Graduiertenkollegs 1919 "Vorsorge, Voraussicht, Vorhersage. Kontingenzbewältigung durch Zukunftshandeln" in Kooperation mit der Universität Duisburg-Essen, der Deutschen Forschungsgemeinschaft DFG und dem Kulturwissenschaftlichen Institut Essen (KWI)

Information on participating / attending:
Teilnahme & Anmeldung:
Anmeldung bis zum 26.03.2018

Date:

04/05/2018 18:30 - 04/05/2018 20:00

Registration deadline:

03/26/2018

Event venue:

Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI)
Goethestraße 31
45128 Essen
Nordrhein-Westfalen
Germany

Target group:

Scientists and scholars, all interested persons

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Cultural sciences, History / archaeology, Politics, Social studies

Types of events:

Presentation / colloquium / lecture

Entry:

03/07/2018

Sender/author:

Miriam Wienhold

Department:

Pressestelle

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event59944


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).