idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Event


institutionlogo


Share on: 
04/23/2018 - 04/23/2018 | Essen

ENTFÄLLT! Empowerment in Zeiten politischer Ungleichheit - Ein interdisziplinärer Workshop

Ein interdisziplinärer Workshop zum Thema Empowerment, Aufstieg rechtsnationaler Parteien, Politikverdrossenheit und Partizipation.

Mit der Suche nach Gründen für den politischen Aufstieg rechtsnationaler Parteien in Europa sind die sogenannten “Politikverdrossenen” zum Guten oder zum Schlechten wieder in den Fokus der öffentlichen Aufmerksamkeit gerückt. Gleichzeitig diagnostiziert die empirische Forschung eine “Demokratie der Besserverdienenden” (Schäfer et al. 2013) und ein Partizipationsbias, der auch vor unkonventioneller Beteiligung, z.B. in deliberativen Foren, nicht haltmacht. Während die Frage nach der politischen Ungleichheit zurück auf der Forschungsagenda ist, findet das Konzept eines “politischen Empowerments” für die Analyse deutscher Verhältnisse fast nur in aktivistischen Kontexten Verwendung. Dennoch existiert jenseits des Empowerment-Begriffs in vielen Disziplinen eine langjährige Auseinandersetzung mit Fragen nach Formen, Voraussetzungen und Gründen für politische Ermächtigung und die Entstehung des politischen Subjekts.
Mit diesem interdisziplinären Workshop stellen der Forschungsschwerpunkt PartizipationsKultur des KWI sowie das Projekt „Futurisierung von Politik“ des IASS, den Begriff des politischen Empowerments ins Zentrum eines notwendigen interdisziplinären Austauschs über Bedingungen für und Strategien gegen politische Ungleichheit. Dabei leiten folgende Fragen die Diskussion: Welche Ursachen hat politische Ungleichheit und welchen Dynamiken unterliegt sie? Was hat politische Partizipation mit Macht zu tun? Und mit welchen Strategien lässt sich politisches Empowerment erreichen?"

Inhaltlicher Kontakt:
Esther Trost, KWI-Fellow im Forschungsbereich PartizipationsKultur
Tel: +49 (0)201 - 7204-126
esther.trost[at]kwi-nrw.de

Teilnahme & Anmeldung:
Anmeldung bis zum 13. April 2018 unter: esther.trost[at]kwi-nrw.de

Pressekontakt:
Miriam Wienhold, Pressereferentin
Tel: +49 (0)201 - 7204-152
miriam.wienhold[at]kwi-nrw.de

Veranstalter:
Eine Veranstaltung des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen (KWI) in Kooperation mit dem IASS Potsdam

Information on participating / attending:
Teilnahme & Anmeldung:
Anmeldung bis zum 13. April 2018 unter: esther.trost[at]kwi-nrw.de

Date:

04/23/2018 11:00 - 04/23/2018 19:00

Registration deadline:

04/13/2018

Event venue:

Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI)
Goethestraße 31
45128 Essen
Nordrhein-Westfalen
Germany

Target group:

Scientists and scholars, all interested persons

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Cultural sciences, Politics, Social studies

Types of events:

Seminar / workshop / discussion

Entry:

03/07/2018

Sender/author:

Miriam Wienhold

Department:

Pressestelle

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event59945


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).