idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Event


institutionlogo


Share on: 
04/19/2018 - 04/19/2018 | Kiel

Sexualität und Gender im Einwanderungsland: öffentliche und zivilgesellschaftliche Aufgaben

Sexualität ist politisch – auch und gerade in der Einwanderungsgesellschaft. Spätestens die Ereignisse der Kölner Silvesternacht 2015/16 lösten Debatten über die innere Sicherheit und die Integration von Geflüchteten aus. Fest steht, dass sich mit den zugewanderten Menschen auch Wertvorstellungen und Verhaltensstandards in Deutschland verändern.

Es gilt, Geschlecht(er), Geschlechterverhältnisse und Sexualität auszuhandeln. Wie das geschehen kann, ist jedoch die große Frage. Antworten schlagen neben Uwe Sielert, Professor für Sozialpädagogik von der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU), weitere Forscherinnen und Forscher aus ganz Deutschland vor. In einem neuen Lehr- und Praxishandbuch über „Sexualiät und Gender im Einwanderungsland“ präsentieren sie Politiken, Strategien und Konzepte zum Umgang mit Sexualität und Gender.

Öffentliche und zivilgesellschaftliche Personen übernehmen hier wichtige Aufgaben – beispielsweise an einem Brennpunktgymnasium oder in Jugendzentren. Neben Sielert stellen am Donnerstag, 19. April, Professorin Helga Marburger (Institut für Erziehungswissenschaft, Technische Universität Berlin) sowie Anja Henningsen, Juniorprofessorin für Sexualpädagogik und mit dem Schwerpunkt Gewaltprävention, CAU) ihre Ergebnisse vor, die Vorurteile und Stereotype sowie (Des-)Integrationserfahrungen beleuchten.

Information on participating / attending:
Medienvertreterinnen und -vertreter sind herzlich zu dem Pressegespräch eingeladen. Für Ihre Teilnahme melden Sie sich bitte per E-Mail (rmaas@uv.uni-kiel.de) oder telefonisch unter 0431/880-7145 an.

Sperrfrist für Berichterstattung: 19. April, 14:00 Uhr

Date:

04/19/2018 14:00 - 04/19/2018 15:00

Event venue:

Leibnizstraße 1, Raum 206
24118 Kiel
Schleswig-Holstein
Germany

Target group:

Journalists

Email address:

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Politics, Religion, Social studies, Teaching / education

Types of events:

Press conferences

Entry:

04/10/2018

Sender/author:

Dr. Boris Pawlowski

Department:

Presse, Kommunikation und Marketing

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event60230

Attachment
attachment icon Presseeinladung mit Sperrfrist

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).