idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Event


institutionlogo


Share on: 
11/20/2018 - 11/20/2018 | Berlin

House of Pharma lädt zum Gesundheitsgipfel in Berlin

Erstmals lädt das House of Pharma & Healthcare in diesem Jahr zu einem Gesundheitsgipfel in die Bundeshauptstadt ein. Das hochkarätig besetzte Treffen wird eröffnet vom Hessischen Minister für Soziales und Integration, Stefan Grüttner. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die Diskussion wissenschaftlicher und wirtschaftlicher Aspekte innovativer Zell- und Gentherapien, die sich nach langen Jahren des Vorlaufs in der medizinischen Praxis mit bemerkenswerten Erfolgen zu bewähren beginnen.

Nach den Grußworten stellt sich Bundesgesundheitsminister Jens Spahn in einem einführenden Podiumsgespräch den Fragen des Leiters des Hauptstadtbüros der Wochenzeitung die ZEIT, Marc Brost. In dem anschließenden Vortrag über „Prinzipien der Gentherapie“ legt Prof. Toni Cathomen vom Universitätsklinikum Freiburg inhaltlich den Grundstein für die weitere Veranstaltung. Seiner Keynote folgen zwei Podiumsdiskussionen. Die erste stellt Zell- und Gentherapeutika unter gesundheitsökonomischen Gesichtspunkten auf den Prüfstand: Inwiefern bedeuten sie eine finanzielle Herausforderung für das Gesundheitssystem?

Die zweite Podiumsdiskussion thematisiert die Interdependenz zwischen Zell- und Gentherapeutika und translationaler Medizin: Inwiefern bedeuten sie eine neue Chance für eine schnelle Translation von Forschungsergebnissen in die Anwendung am Patienten? Abgerundet wird dieser Themenblock durch einen Vortrag von Prof. Klaus Cichutek, Präsident des Paul Ehrlich-Institutes in Langen. Er spricht über Herausforderungen in der Zulassung von Zell- und Gentherapeutika, für die seine Behörde in Deutschland verantwortlich zeichnet.

Lassen sich Krankheiten abwehren und ihr Ausbruch verhindern, wenn Genom-Analysen, Biomarker und Medikamente in konzertierter Aktion eingesetzt werden? Dieser Frage widmet sich unter dem Stichwort „Disease Interception“ eine weitere Podiumsdiskussion der Veranstaltung. Das anschließende Get-together zum Ausklang des ersten Hauptstadtgipfels des House of Pharma & Healthcare wird von einer Informationsveranstaltung zum Studiengang Master of Pharma Business Administration begleitet. In diesem Herbst hat bereits der dritte Jahrgang diese praxisnahe berufsbegleitende Ausbildung aufgenommen, die die Goethe Business School und das House of Pharma & Healthcare ins Leben gerufen haben.

Das House of Pharma & Healthcare verfolgt das Ziel, den Pharma-Kompetenzcluster Hessen weiterzuentwickeln und die Innovationslücke in der Arzneimittelentwicklung zu schließen. Zu diesem Zweck fördert es die Zusammenarbeit zwischen allen Akteuren der Gesundheits- und Pharmabranche in Deutschland und bietet ihnen eine neutrale Diskussionsplattform. Es wird geleitet von Prof. Manfred Schubert-Zsilavecz (Goethe-Universität) und Prof. Jochen Maas (Sanofi).

Information on participating / attending:
Wir bitten um Anmeldung unter: www.convent.de/hshop

Date:

11/20/2018 13:00 - 11/20/2018 18:00

Event venue:

Hessische Landesvertretung
In den Ministergärten 5
10117 Berlin
Hessen
Germany

Target group:

Journalists

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Medicine

Types of events:

Conference / symposium / (annual) conference

Entry:

11/08/2018

Sender/author:

Dr. Anne Hardy

Department:

Public Relations und Kommunikation

Event is free:

no

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event62088


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).