Grenzen der Religion

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project

Event


institutionlogo


Share on: 
01/09/2019 - 01/11/2019 | Mainz

Grenzen der Religion

Interdisziplinäre Fachtagung vom 9. bis 11. Januar 2019 mit zwei öffentlichen Vorträgen

Wann: Mittwoch, 9. Januar bis Freitag, 11. Januar 2019
Wo: Campus der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, s. Programm

Veranstalter: Juniorprof. Dr. Thomas Blank, Historisches Seminar: Kulturgeschichte der Antike, und Juniorprof. Dr. Annika Schlitte, Philosophisches Seminar: Sozial- und Kulturphilosophie

Programm: https://grenzen-der-religion.uni-mainz.de/programm/

In den vergangenen zwei Jahrzehnten ist die zentrale Säkularisierungsthese, also die Annahme, dass die fortschreitende Modernisierung auf Dauer zu einem Verschwinden der Religion aus der Öffentlichkeit führen werde, zunehmend in Kritik geraten. Dabei ist sowohl in der politischen Öffentlichkeit als auch in der wissenschaftlichen Diskussion von einer „Wiederkehr der Religion“ und von der „postsäkularen Gesellschaft“ die Rede gewesen. Es wurde zu Recht die Frage gestellt, ob der Eindruck, dass diese Präsenz der Religion im politisch-öffentlichen Raum etwas Neues sei, nicht auf einer eurozentrischen Perspektive beruhe, welche die abnehmende Bedeutung der Religion für die eigene Gesellschaft zum Maßstab für die Moderne insgesamt genommen habe.

Demgegenüber wurde in einer von Umbruchserfahrungen geprägten Gegenwart des neuen Jahrtausends immer wieder deutlich, wie wenig sich gesellschaftliche Diskurse und Konflikte als Phänomene einzelner sozialer „Felder“ definieren lassen: Fragen zur Integration religiöser Gemeinschaften, zur kulturellen Identifikation mit religiösen Traditionen oder zur gesellschaftlichen Abgrenzung von bestimmten religiösen Kulturen wurden immer wieder diskutiert.

Diese Erfahrung des Konflikts zwischen vermeintlich differenten gesellschaftlichen Räumen stellt kein neues Phänomen dar. Vielmehr lässt sich der Austrag solcher Konflikte als wesentliche Praxis der Aushandlung gesellschaftlicher Definitionen verstehen. Dies zeigt die historische Perspektive auf Grenzziehungskonflikte rings um die Religion, der sich die Tagung widmet. Die Fallbeispiele, an denen die Vorträge sich der konfliktreichen Definition des religiösen Wirkungsbereiches widmen, reichen von der römischen Religion bis in die Gegenwartsphilosophie, vom Ringen um die Deutungshoheit über das Thema von Liebe und Erotik über die Ausgrenzung und Verfolgung religiöser Minderheiten bis hin zu Religionskriegen.

Der öffentliche Eröffnungsvortrag findet im Rahmen des Studium generale am 9. Januar 2019 um 18:15 Uhr auf dem Campus der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Hörsaal N1 statt. Prof. Dr. Detlef Pollack (Münster, Sprecher des Exzellenzclusters „Politik und Religion“) spricht zum Thema „Der Totalitätsanspruch des lateinischen Christentums und seine Begrenzung: Sozialhistorische Analysen zur Emergenz der Moderne“. Ebenfalls öffentlich ist der Abendvortrag von Prof. Dr. Franz Brendle am 10. Januar 2019, 19:00 Uhr im „Haus am Dom“. Für die weiteren Veranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich.

Kontakt:
Juniorprof. Dr. Thomas Blank
Historisches Seminar: Kulturgeschichte der Antike
Johannes Gutenberg-Universität Mainz
55099 Mainz
Tel. +49 6131 39-23398
E-Mail: tblank@uni-mainz.de
https://www.instag.geschichte.uni-mainz.de/jun-prof-dr-thomas-blank/

Juniorprof. Dr. Annika Schlitte
Philosophisches Seminar: Sozial- und Kulturphilosophie
Johannes Gutenberg-Universität Mainz
555099 Mainz
Tel. +49 6131 39-26997
E-Mail: annika.schlitte@uni-mainz.d
https://www.philosophie.fb05.uni-mainz.de/arbeitsbereiche/sozial-und-kulturphilo...

Weiterführende Links:
https://grenzen-der-religion.uni-mainz.de/files/2018/11/Grenzen-der-Religion-Pro... - Programmflyer

Information on participating / attending:
Eintritt: freier Eintritt für die öffentlichen Vorträge

Anmeldung: Für die Teilnahme an der Konferenz wird um Anmeldung gebeten unter https://akademie-erbacher-hof.bistummainz.de/detail/grenzen-der-religion-gesells...

Date:

01/09/2019 18:15 - 01/11/2019 17:30

Event venue:

Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Hörsaal N1 (Muschel)
Johann-Joachim-Becher-Weg 2
55128 Mainz

Erbacher Hof
Tagungszentrum des Bistums Mainz
Kardinal-Volk-Saal
Grebenstraße 24–2
55116 Mainz

Haus am Dom
Liebfrauenplatz 8
55116 Mainz
Mainz
Rheinland-Pfalz
Germany

Target group:

Scientists and scholars, all interested persons

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

History / archaeology, Philosophy / ethics, Politics, Religion, Social studies

Types of events:

Conference / symposium / (annual) conference, Presentation / colloquium / lecture

Entry:

12/11/2018

Sender/author:

Petra Giegerich

Department:

Kommunikation und Presse

Event is free:

no

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event62365


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
Okay