8. Hamburger Wirtschaftsdialog

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Event


institutionlogo


Share on: 
03/20/2019 - 03/20/2019 | Hamburg

8. Hamburger Wirtschaftsdialog

Culture eats strategy for breakfast – Beraterslogan oder Unternehmensrealität?

Die Digitalisierung ist nicht nur ein technischer Wandel, sondern insbesondere eine Kulturveränderung. Wie kann dieser Shift im Unternehmen gelingen?

Darüber möchten wir sprechen, mit Ihnen und unserer Expertenrunde beim Hamburger Wirtschaftsdialog am 20. März 2019. Gemeinsam mit unserem Gastgeber Otto laden wir Sie herzlich ein, über die Aussage "Culture eats strategy for breakfast“ zu diskutieren, die der bekannte Ökonom und Autor Peter Drucker geprägt hat.

Kultur – das sind Menschen, Handlungen, Gefühle.

Neue Strategien und Innovationen, die durch den digitalen Wandel gefordert sind, berühren das gesamte Ecosystem von Unternehmen und implizieren insbesondere eine Unternehmenskultur, die bereit ist, Veränderung zuzulassen und zu fördern. Kultur – das sind die Werte, Einstellungen und das Verhalten von Menschen, die in einer Organisation agieren und interagieren. Die gelebte Kultur ist das, was Unternehmen ausmacht, was entscheidet über nachhaltigen Erfolg, über Zukunftsfähigkeit und Zukunft.

Was passiert mit der Unternehmenskultur, wenn Wandel über die Zukunftsfähigkeit entscheidet?

Die Realisierung strategischer Pläne benötigt ein agiles Wertesystem als Nährboden. Und sie braucht Mitarbeiter, die verändern wollen, die motiviert sind mitzuziehen, Chancen leidenschaftlich weiter zu denken und zu leben. Eine offene Kultur wird somit zur wesentlichen Rahmenbedingung für die Implementierung neuer Prozesse und Strategien. Doch wie kann es gelingen, eine solche Haltung im Unternehmen zu etablieren?

Diskutieren Sie mit uns und unserer Expertenrunde beim Hamburger Wirtschaftsdialog:

Tobias Krüger
Bereichsleiter Corporate Culture, Kulturwandel 4.0, Otto Group

Anja Zerbin
Abteilungsleiterin Digital Culture, Deutsche Postbank

Tobias Möller-Hahlbrock
Diplom-Psychologe & Prozessbegleiter, Prozessebegleiten.com

Verena Fritzsche
CEO, NIT Northern Institute of Technology Management
Moderation des Events

Information on participating / attending:
EVENT PROGRAMM

17:50 Uhr >>> Shuttleservice über den Otto Campus zur Eventlocation (Details unter Location)

18 Uhr: Einlass

18.15 Uhr: Begrüßung durch Veranstalter des Hamburger Wirtschaftsdialogs, Verena Fritzsche (Northern Institute of Technology Management) und Gastgeber Tobias Krüger (OTTO) mit kurzer Vorstellung des Co-Working-Space Collabor8

18:30 Uhr Impulsvorträge mit anschließender Diskussion zum Thema "Culture eats strategy for breakfast – Beraterslogan oder Unternehmensrealität?"

20 Uhr: Ausklang mit Networking bei Snacks und Drinks

REGISTRIERUNG

Wir würden freuen uns, Sie bei unserem Hamburger Wirtschaftsdialog am Mittwoch, 20. März 2019 zu begrüßen.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Wir bitten jedoch um eine verbindliche Anmeldung, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

EVENTLOCATION

Co-Working-Space Collabor8

Wichtig: Es wird ein Shuttleservice über den Otto Campus eingerichtet, um zur Eventlocation zu gelangen. Bitte finden Sie sich bis 17:50 Uhr vor Gebäude 1, Otto Empfang, ein.

Date:

03/20/2019 18:00 - 03/20/2019 21:00

Registration deadline:

03/19/2019

Event venue:

Otto GmbH & Co. KG
Werner-Otto-Straße 1-7
22179 Hamburg
Hamburg
Germany

Target group:

Journalists, all interested persons

Email address:

Relevance:

local

Subject areas:

interdisciplinary

Types of events:

Presentation / colloquium / lecture, Seminar / workshop / discussion

Entry:

02/04/2019

Sender/author:

Sophie Janik

Department:

Marketing & PR

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event62707


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
Okay