idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Event


institutionlogo


Share on: 
05/16/2019 - 05/17/2019 | Berlin

2nd Weizenbaum Conference “Challenges of Digital Inequality”

Das Weizenbaum-Institut für die vernetzte Gesellschaft – Das Deutsche Internet-Institut lädt am 16. und 17. Mai 2019 zur zweiten Weizenbaum Conference zum Thema „Challenges of Digital Inequality: Digital Education | Digital Work | Digital Life”. Veranstaltungsort ist die Urania in Berlin.

Digitalisierung verändert die Gesellschaft, in der wir heute leben: Sie verändert die Art, wie wir kommunizieren, lernen, arbeiten und leben. Digitale Technologien bieten Zugang zu Informationen überall und zu jeder Zeit; sie versprechen den Nutzenden zu stärken, indem sie Transparenz und soziale Teilhabe ermöglichen. Trotz dieser Potenziale ist in modernen Gesellschaften zunehmend eine Kluft der Ungleichheit spürbar

Auf der Konferenz werden verschiedene disziplinäre Perspektiven (u.a. Soziologie, Informatik, Pädagogik, Rechts- und Kommunikationswissenschaften) zusammengeführt, um die Herausforderungen, Treiber und Folgen von Ungleichheit in Zeiten der Digitalisierung zu analysieren. Ziel der Konferenz ist es, praktische Lösungsansätze für eine selbstbestimmte vernetzte Gesellschaft zu entwickeln.

Das Grußwort wird von der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Anja Karliczek, gehalten.

Als Keynote Speakers konnten Marcel Fratzscher (DIW Berlin) und Neil Selwyn (Monash University / Australien) gewonnen werden.

In sechs thematisch fokussierten Sessions werden aktuelle Forschungsergebnisse präsentiert und diskutiert. Die Themenschwerpunkte sind:

• Self-Determination in the Age of Big Data and AI
• The Future of Digital Education
• Digital Divide and Skill Development
• Digital Transformation of Labour Markets
• Digital Innovation in Work
• Networked Participation and Representation

Das detaillierte Programm finden Sie unter: https://weizenbaum-conference.org/program/

Weitere Informationen zur Konferenz sind abrufbar unter: https://weizenbaum-conference.org/

Die Konferenzsprache ist Englisch.

Kontakt

Konferenz-Sekretariat
c/o Weizenbaum-Institut für die vernetzte Gesellschaft
Hardenbergstraße 32, 10623 Berlin
Tel: +49 (30) 700 141 003
E-Mail: weizenbaum-conference@wzb.eu

Hinweis für Redaktionen

Die Veranstaltung ist offen für Presse- und Medienvertreter. Sie können sich dafür per E-Mail formlos (Vor- und Nachname, Redaktion, Adresse, Telefon, E-Mail) bei der Pressestelle des Weizenbaum-Instituts anmelden:

Filip Stiglmayer, Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail: filip.stiglmayer@wzb.eu

Das Verbundprojekt Weizenbaum-Institut für die vernetzte Gesellschaft – Das Deutsche Internet-Institut wird seit September 2017 von einem Forschungskonsortium aus Berlin und Brandenburg getragen. Diesem gehören an: die Freie Universität Berlin, die Humboldt-Universität zu Berlin, die Universität der Künste Berlin, die Technische Universität Berlin, die Universität Potsdam, das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS und das Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung als Koordinator. Aufgabe des Weizenbaum-Instituts ist es, die ethischen, rechtlichen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Aspekte von Internet und Digitalisierung zu erforschen.

Information on participating / attending:
Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenfrei. Die Anmeldung ist nur über die Konferenz-Website möglich: https://weizenbaum-conference.org/registration/

Date:

05/16/2019 12:00 - 05/17/2019 14:00

Event venue:

Urania Berlin e. V.
An der Urania 17
10787 Berlin
Berlin
Germany

Target group:

Journalists, Scientists and scholars

Relevance:

international

Subject areas:

Information technology, Law, Media and communication sciences, Social studies, Teaching / education

Types of events:

Conference / symposium / (annual) conference

Entry:

04/24/2019

Sender/author:

Filip Stiglmayer

Department:

Pressestelle

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event63413

Attachment
attachment icon Konferenzprogramm

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).