idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Event


institutionlogo


06/16/2019 - 06/19/2019 | Heidelberg

„Grauzonen": Tagung zu 200 Jahre Wissenschaft des Judentums 16.-19. Juni 2019 in Heidelberg

Die Wissenschaft des Judentums begeht im Jahr 2019 ihr 200jähriges Bestehen als Disziplin. Die Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg, die im Jahr 2019 zugleich ihr 40jähriges Bestehen begeht, nimmt die Grauzonen in den Blick und lädt zusammen mit der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und dem Verband der Judaisten in Deutschland vom 16. bis 19. Juni 2019 zur Konferenz nach Heidelberg ein.

(English Version Below)

Die Wissenschaft des Judentums begeht im Jahr 2019 ihr 200jähriges Bestehen als Disziplin.

Der Weg von einer Berliner Versammlung junger jüdischer Intellektueller im Herbst 1819 über die Wissenschaft des Judentums bis zu den heutigen Jüdischen Studien wird, trotz des Bruchs der Jahre 1933-1945, gerne als Erfolgsgeschichte gelesen. Doch unvollendete Ansätze, nicht beantwortete Fragen, abgebrochene Karrieren und vergessene Leistungen, aber auch eine Vielzahl ungelöster Probleme im Verhältnis anderer Disziplinen zu den Jüdischen Studien und zum Judentum bleiben dabei ausgeblendet.

Die Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg, die im Jahr 2019 zugleich ihr 40jähriges Bestehen begeht, nimmt diese Grauzonen in den Blick und lädt zusammen mit der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und dem Verband der Judaisten in Deutschland vom 16. bis 19. Juni 2019 zur Konferenz nach Heidelberg ein.

Die Tagung wird gefördert durch die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung und unterstützt vom Freundeskreis der HfJS.

Wir laden Sie herzlich ein, an der Tagung teilzunehmen.

..............................

In 2019 the Wissenschaft des Judentums celebrates its bicentennial as a discipline.

The path pioneered by young Jewish intellectuals discussing the Wissenschaft des Judentums in Berlin during the fall of 1819 to today’s Jüdischen Studien, despite the break of the years 1933-1945, should be understood as a success story. However, unfinished approaches, unanswered questions, frustrated careers and forgotten achievements, as well as a multitude of unresolved issues other disciplines have in relation to Jewish studies and Judaism, still remain problematic.

The Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg, which also celebrates its 40th anniversary in 2019, pays special attention to these grey areas and, together with the Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg and the Verband der Judaisten in Deutschland, invites those interested to a Conference in June 16-19th, 2019 in Heidelberg.

Information on participating / attending:
Alle Informationen unter:
https://wdj200.unikt-kongresse.de/registration/

Date:

06/16/2019 16:00 - 06/19/2019 19:00

Event venue:

Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg
Landfriedstraße 12
S2-S4

Alte Universität der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Am Universitätsplatz
Alte Aula
69117 Heidelberg
Baden-Württemberg
Germany

Target group:

Scientists and scholars, Students

Email address:

Relevance:

international

Subject areas:

Cultural sciences, History / archaeology, Religion, Social studies

Types of events:

Conference / symposium / (annual) conference

Entry:

05/20/2019

Sender/author:

Susanne Mohn

Department:

Pressereferat

Event is free:

no

Language of the text:

English

URL of this event: http://idw-online.de/en/event63776


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).