Leuchttürme der deutschen Wissenschaft im Ausland: 10 Jahre Exzellenzzentren weltweit

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Event


institutionlogo


Share on: 
11/07/2019 - 11/07/2019 | Berlin

Leuchttürme der deutschen Wissenschaft im Ausland: 10 Jahre Exzellenzzentren weltweit

Die Exzellenzzentren in Forschung und Lehre feiern ihr zehnjähriges Bestehen. Auf dem Programm der Jubiläumsveranstaltung stehen verschiedene Panels und Workshops. Neben Errungenschaften und Herausforderungen der Zentren wird es auch um die Themen gesellschaftlicher und politischer Impact, Science Diplomacy und Nachwuchsförderung gehen. Erwartet werden Zugehörige der Zentren und fachliche Expertinnen und Experten sowie hochrangige Vertreterinnen und Vertreter aus der Politik.

Eröffnet wird die Jubiläumsveranstaltung von DAAD-Präsidentin Prof. Dr. Margret Wintermantel und Michelle Müntefering, Staatsministerin für Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik.

Der DAAD fördert fünf Exzellenzzentren in Forschung und Lehre weltweit. Bei den aktuellen Projekten in Kolumbien, Chile, Russland und Thailand hat jeweils eine deutsche Universität die Federführung für die deutsche Seite übernommen.

Ziel der geförderten Exzellenzzentren ist, die besonderen Stärken der deutschen Wissenschaft herauszustellen und die internationale Vernetzung insbesondere im Bereich der exzellenten Nachwuchsausbildung voranzutreiben. Darüber hinaus wird mit diesen transnationalen Projekten eine Ausstrahlung in die Zivilgesellschaft angestrebt.

Zu den Exzellenzzentren gehören:
das German-Southeast Asian Center of Excellence for Public Policy and Good Governance (Bangkok), das CEMarin (Bogotá), das Heidelberg-Center Lateinamerika (Santiago de Chile), das German-Russian Interdisciplinary Science Center (St. Petersburg) sowie das Instituto CAPAZ (Bogotá).

Hintergrund:

Das DAAD-Programm „Exzellenzzentren in Forschung und Lehre“ entstand aus der Außenwissenschaftsinitiative, die das Auswärtige Amt 2009 initiierte. In diesem Rahmen sollte die grenzüberschreitende Vernetzung des Wissenschafts- und Forschungsstandorts Deutschland sowie die Stärkung des wissenschaftlichen und akademischen Dialogs gefördert werden.

Information on participating / attending:
Für interessierte Journalistinnen und Journalisten ist die Teilnahme an der Veranstaltung kostenlos. Eine Akkreditierung ist per Mail bis zum 6.11.2019 unter presse@daad.de möglich.

Date:

11/07/2019 10:00 - 11/07/2019 18:00

Registration deadline:

11/06/2019

Event venue:

Asanta
Wilmersdorfer Str. 141
10585 Berlin
Nordrhein-Westfalen
Germany

Target group:

Journalists, Scientists and scholars

Email address:

Relevance:

international

Subject areas:

interdisciplinary

Types of events:

Conference / symposium / (annual) conference

Entry:

10/18/2019

Sender/author:

Cordula Luckassen

Department:

Pressestelle

Event is free:

no

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event64997

Attachment
attachment icon Programmheft zur Veranstaltung

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
Okay