Leuchttürme der deutschen Wissenschaft im Ausland: 10 Jahre Exzellenzzentren weltweit

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
07.11.2019 - 07.11.2019 | Berlin

Leuchttürme der deutschen Wissenschaft im Ausland: 10 Jahre Exzellenzzentren weltweit

Die Exzellenzzentren in Forschung und Lehre feiern ihr zehnjähriges Bestehen. Auf dem Programm der Jubiläumsveranstaltung stehen verschiedene Panels und Workshops. Neben Errungenschaften und Herausforderungen der Zentren wird es auch um die Themen gesellschaftlicher und politischer Impact, Science Diplomacy und Nachwuchsförderung gehen. Erwartet werden Zugehörige der Zentren und fachliche Expertinnen und Experten sowie hochrangige Vertreterinnen und Vertreter aus der Politik.

Eröffnet wird die Jubiläumsveranstaltung von DAAD-Präsidentin Prof. Dr. Margret Wintermantel und Michelle Müntefering, Staatsministerin für Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik.

Der DAAD fördert fünf Exzellenzzentren in Forschung und Lehre weltweit. Bei den aktuellen Projekten in Kolumbien, Chile, Russland und Thailand hat jeweils eine deutsche Universität die Federführung für die deutsche Seite übernommen.

Ziel der geförderten Exzellenzzentren ist, die besonderen Stärken der deutschen Wissenschaft herauszustellen und die internationale Vernetzung insbesondere im Bereich der exzellenten Nachwuchsausbildung voranzutreiben. Darüber hinaus wird mit diesen transnationalen Projekten eine Ausstrahlung in die Zivilgesellschaft angestrebt.

Zu den Exzellenzzentren gehören:
das German-Southeast Asian Center of Excellence for Public Policy and Good Governance (Bangkok), das CEMarin (Bogotá), das Heidelberg-Center Lateinamerika (Santiago de Chile), das German-Russian Interdisciplinary Science Center (St. Petersburg) sowie das Instituto CAPAZ (Bogotá).

Hintergrund:

Das DAAD-Programm „Exzellenzzentren in Forschung und Lehre“ entstand aus der Außenwissenschaftsinitiative, die das Auswärtige Amt 2009 initiierte. In diesem Rahmen sollte die grenzüberschreitende Vernetzung des Wissenschafts- und Forschungsstandorts Deutschland sowie die Stärkung des wissenschaftlichen und akademischen Dialogs gefördert werden.

Hinweise zur Teilnahme:
Für interessierte Journalistinnen und Journalisten ist die Teilnahme an der Veranstaltung kostenlos. Eine Akkreditierung ist per Mail bis zum 6.11.2019 unter presse@daad.de möglich.

Termin:

07.11.2019 10:00 - 18:00

Anmeldeschluss:

06.11.2019

Veranstaltungsort:

Asanta
Wilmersdorfer Str. 141
10585 Berlin
Nordrhein-Westfalen
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten, Wissenschaftler

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

international

Sachgebiete:

fachunabhängig

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung

Eintrag:

18.10.2019

Absender:

Cordula Luckassen

Abteilung:

Pressestelle

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event64997

Anhang
attachment icon Programmheft zur Veranstaltung

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay