Die akustische Dimension der mittelalterlichen Jagd im Spiegel der Schriftquellen

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Science Video Project

Event


institutionlogo


Share on: 
02/14/2020 - 02/14/2020 | Berlin

Die akustische Dimension der mittelalterlichen Jagd im Spiegel der Schriftquellen

Aus historischer Perspektive wird ein Streifzug durch die mittelalterlichen Schriftquellen unternommen, um drei Fragen zu beantworten: In welchen Textzeugnissen dürfen wir überhaupt Informationen über auditive Reize der Jagd erwarten? Wie fiel die zeitgenössische Bewertung der jagdlichen Geräuschentfaltung aus? Welchen Stellenwert besaßen diese Deutungen für die Beurteilung der Jagd insgesamt?

Das vielfältige Echo, das mittelalterliche Jagden hinsichtlich ihrer akustischen Dimension in den Schriftquellen hinterlassen haben, ist von historischer Seite bislang kaum gewürdigt worden. Im Rahmen des Vortrags wird diese Forschungslücke durch eine zweigleisige Herangehensweise verkleinert: Erstens wird die Funktionsebene in den Blick genommen und damit die Frage beantwortet, warum auditive Reize für den Jagderfolg unverzichtbar waren. Damit einhergehend ist quellenkundlich vorzustellen, in welchen Textzeugnissen wir überhaupt Informationen über hörbare Begleiterscheinungen jägerischen Handelns erwarten dürfen. Vor diesem Hintergrund werden dann die verschiedenen Deutungsebenen der Jagdakustik untersucht, welche uns in Gestalt von Bewertungen der jagdlichen Geräuschentfaltung begegnen. In der Zusammenschau erweist die Analyse, dass die Jagdakustik in der halbwegs zeitgenössischen Wahrnehmung und Interpretation einen zentralen Stellenwert für die Beurteilung der Jagd insgesamt besaß, der sich nicht zuletzt in der kanonistischen Differenzierung zwischen der für den Klerus erlaubten leisen Jagd (venatio quieta) und der für ihn verbotenen lauten Jagd (venatio clamorosa) manifestierte.

Nachdem sie zuvor Professorin für Geschichte des Mittelalters an der Universität Potsdam war, hat Martina Giese seit April 2019 den Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte und Historische Grundwissenschaften an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg inne. Sie ist Mitglied des wissenschaftlichen Beirats für die Monumenta Germaniae Historica und der Kommission des Mittelalterzentrums der BBAW.

Begrüßung
Bernhard Jussen
Akademiemitglied
Goethe-Universität Frankfurt/Main

Die akustische Dimension der mittelalterlichen Jagd im Spiegel der Schriftquellen
Martina Giese
Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Information on participating / attending:
Um Anmeldung bis zum 10.02.2020 wird unter folgendem Link gebeten: https://www2.bbaw.de/Anmeldung-jagd

Date:

02/14/2020 16:00 - 02/14/2020 18:00

Registration deadline:

02/10/2020

Event venue:

Jägerstraße 22/23, Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, 5. OG, Einstein-Saal
10117 Berlin
Berlin
Germany

Target group:

all interested persons

Email address:

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Cultural sciences, History / archaeology, Language / literature, Music / theatre, Social studies

Types of events:

Presentation / colloquium / lecture

Entry:

01/22/2020

Sender/author:

Dr. Ann-Christin Bolay

Department:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event65767


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
Okay