media.think.tank 2020: KI UND FILM

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project

Event



Share on: 
09/29/2020 - 09/29/2020 | Berlin

media.think.tank 2020: KI UND FILM

Der dritte media.think.tank nimmt die Chancen und Herausforderungen von KI-Systemen für die Film- und Medienbranche in den Blick. Die eintägige internationale Konferenz hat das Ziel, der Film- und Medienbranche die aktuellen (Entwicklungs-) Möglichkeiten durch die Arbeit mit KI-Systemen aufzuzeigen, Trends zu analysieren, zu kontextualisieren und einen Ausblick auf die Potentiale und Herausforderungen der nächsten Jahre zu geben.

media.think.tank 2020
KI UND FILM – Aktuelle Chancen und Herausforderungen künstlicher Intelligenz für die Medienindustrie
Eine Initiative der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF und des Erich Pommer Instituts

Der dritte media.think.tank nimmt die Chancen und Herausforderungen von KI-Systemen für die Film- und Medienbranche in den Blick. Die eintägige internationale Konferenz hat das Ziel, der Film- und Medienbranche die aktuellen (Entwicklungs-) Möglichkeiten durch die Arbeit mit KI-Systemen aufzuzeigen, Trends zu analysieren, zu kontextualisieren und einen Ausblick auf die Potentiale und Herausforderungen der nächsten Jahre zu geben.

Alle Produktionsprozesse der Film- und TV-Produktion, von der Ideengenerierung bis zur Postproduktion über Vertrieb sowie der Vermarktung können von KI-Systemen profitieren, um Prozesse besser und effektiver zu steuern. Gleichzeitig stellt uns die neue Technologie vor komplexe Herausforderungen, z.B. vor die Veränderung der Know-how Anforderungen von Arbeitskräften und vor rechtliche wie auch ethische Fragestellungen.

Die Konferenz besteht aus drei Themenblöcken:

TEIL 1: KI-Systeme und praktische Anwendung
KI-Systeme bieten vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten für Medienunternehmen. Doch wie funktionieren KI-Technologien, welche KI-Anwendungen können bereits genutzt werden und wie sieht die zukünftige Entwicklung aus? Welches Potential bieten KI-Systeme für Wertschöpfungsketten, Arbeitsplätze und Arbeitsprozesse? Welche technologischen, finanziellen wie politischen Rahmenbedingungen müssen dafür bereit gestellt werden?

TEIL 2: Rechtliche und ethische Rahmenbedingungen von KI
KI-Systeme sind datengetrieben und nur so gut, wie die Daten mit denen sie arbeiten. Umso wichtiger ist es, verlässliche Daten zu sammeln, zu analysieren und verantwortungsbewusst damit umzugehen. Datensicherheit und Datenschutz sind zu garantieren. Vor allem bei Fragen des geistigen Eigentums bestehen zudem Risiken von Rechtsverletzungen im Bereich Urheber- oder Persönlichkeitsrecht. Wie kann ein verantwortungsvoller Umgang mit KI-Systemen aussehen? Welche ethischen Standards gibt es und sollten beachtet werden? Welche gesellschaftlichen Auswirkungen sind zu erwarten?

TEIL 3: Strategieentwicklungen zur Implementierung von KI in KMUs
Der schnelle Wandel der digitalen Welt ist eine Herausforderung für Film- und Medienunternehmen. Es braucht eine AI Roadmap, ein erweitertes Innovationskonzept, das nicht nur Produkte, Technologien oder Services betrifft, sondern auch Herausforderungen, Ziele und Visionen, Geschäftsmodelle, Strategien und Strukturen beinhaltet, um sich in Zukunft erfolgreich aufstellen zu können.

Die Online-Konferenz findet in einem an die Corona-Pandemie angepassten digitalen Format statt. Die Moderator*innen und nationalen Speaker*innen senden live aus der Landesvertretung Brandenburg in Berlin, die internationalen Speaker*innen und Gäste werden online hinzugeschaltet. Bei den Referent*innen aus Wissenschaft, Filmbranche, Wirtschaft, Kultur- und Wirtschaftspolitik handelt es sich u.a. um: Sami Arpa, Prof.
Joanna Bryson, Prof. Dr. Christian Heinze, Michael Keusgen, Prof. Dr. habil. Jana Koehler, Ramak Molavi, Erwin M. Schmidt, Prof. Dr.-Ing. Sebastian Stober.

Die Konferenz setzt sich zusammen aus Vorträgen, Diskussionspanels, Networking-Runden und angeleiteten Arbeitsgruppen. In Letzteren erörtern die Expert*innen zusammen mit den Teilnehmer*innen und eingeladenen KI-Dienstleistern die Einsatzmöglichkeiten von KI in der Medienproduktion, stellen Voraussetzungen für eine erfolgreiche Implementierung vor und beleuchten deren Auswirkungen auf die Medienindustrie. Die Ergebnisse werden am Ende dem gesamten Publikum virtuell präsentiert. Ein besonderer Vorteil für Teilnehmer*innen ergibt sich aus den interaktiven Programmteilen: In „Expert Meetings 1:1“ können sich Teilnehmer*innen in 15 Minuten-Sessions eins zu eins mit zwei Expert*innen ihrer Wahl persönlich über Fragen zu KI-Implikationen in ihrem Unternehmen austauschen. Im „MARKTPLATZ DIGITAL“ geben KI-Firmen aus der Branche wertvolle Einblicke sowie Input zur Nutzung ihrer Anwendungen
und präsentieren neueste KI-Geschäftsmodelle, Herausforderungen, Ziele und Visionen für die Zukunft.

Der media.think.tank ist eine alle zwei Jahre stattfindende Konferenz- und Publikationsreihe, die ein Forum bietet für den Wissenstransfer und die Vernetzung von Medienbranche, Politik und Wissenschaft zu aktuellen Themen. Themen früherer Konferenzen dieser Reihe waren: BigData. BigMovies - How Algorithms transform
the Film and TV Industry (2016) und film | innovation | economics (2018).

Sprache: Deutsch | Englisch

Information on participating / attending:
Preis: 55,00 EUR (Early Bird bis 15. September 2020, regulärer Preis 95,00 EUR)

Online | Live-Übertragung aus der Landesvertretung Brandenburg in Berlin

Date:

09/29/2020 09:00 - 09/29/2020 18:00

Registration deadline:

09/22/2020

Event venue:

Online | Live-Übertragung aus der Landesvertretung Brandenburg in Berlin
Berlin
Brandenburg
Germany

Target group:

Journalists, Scientists and scholars

Email address:

Relevance:

international

Subject areas:

Cultural sciences, Information technology, Media and communication sciences

Types of events:

Conference / symposium / (annual) conference

Entry:

08/25/2020

Sender/author:

Julia Diebel

Department:

Öffentlichkeitsarbeit

Event is free:

no

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event66750

Attachment
attachment icon Pressemitteilung mtt2020

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
Okay