Werkstatt digital: Echt, oder? Ein Blick hinter die Kulissen von Deepfakes und Medienmanipulation

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project

Event


institutionlogo


Share on: 
10/20/2020 - 10/20/2020 | München

Werkstatt digital: Echt, oder? Ein Blick hinter die Kulissen von Deepfakes und Medienmanipulation

Mit täuschend echt wirkenden Deepfakes wird heutzutage Medienmanipulation betrieben. Was steckt hinter der noch jungen Technologie und wie verbreitet ist sie? Wie können Medien technisch verändert werden und mit welchen Verfahren kann man die Manipulationen erkennen und aufdecken? Und inwieweit können Medienmanipulationen zu einer Gefahr für Politik und Gesellschaft werden oder gibt es sogar positive Anwendungsbeispiele der Technologie?

In der Werkstatt digital diskutieren Expertinnen und Experten aus der Wissenschaft und Praxis über aktuelle Themen und Fragestellungen der Digitalen Transformationen. Dabei werden Ergebnisse aus der Forschung vorgestellt und in einem offenen, interaktiven Dialog weitergedacht.

Mithilfe Künstlicher Intelligenz ist es heute möglich, Gesichter in Videos zu fälschen, Personen Worte in den Mund zu legen, die sie so nie gesagt haben und Handlungen vornehmen zu lassen, die sie nie vollzogen haben.

Solche Deepfakes, die mit Deep-Learning professionell erzeugt werden, wirken oft so täuschend echt, dass sie uns leicht hinters Licht führen, das Vertrauen in Berichterstattung erschüttern und Medien vor neue Herausforderungen stellen. Während die einen die Technologie als gesellschaftliches Risiko und Instrument zur bewussten Desinformation und Propaganda sehen, ist es für andere harmlose Satire und Unterhaltung.

Was steckt hinter der noch jungen Technologie und wie verbreitet ist sie? Wie können Medien technisch verändert werden und mit welchen Verfahren kann man die Manipulationen erkennen und aufdecken? Und inwieweit können Medienmanipulationen zu einer Gefahr für Politik und Gesellschaft werden oder gibt es sogar positive Anwendungsbeispiele der Technologie?

Diesen Fragen wird gemeinsam mit spannenden Expertinnen und Experten nachgegangen und es wird ein Blick hinter die Kulissen der Entstehung und Prüfung von Deepfakes und Medienmanipulation gewährt.

Information on participating / attending:
Die Veranstaltung ist kostenlos und findet virtuell statt. Bitte melden Sie sich über diesen Link an: https://register.gotowebinar.com/register/2428230058280436493

Date:

10/20/2020 17:00 - 10/20/2020 18:30

Registration deadline:

10/20/2020

Event venue:

virtuell
München
Bayern
Germany

Target group:

Journalists, all interested persons

Email address:

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Cultural sciences, Information technology, Media and communication sciences, Psychology, Social studies

Types of events:

Presentation / colloquium / lecture, Seminar / workshop / discussion

Entry:

09/30/2020

Sender/author:

Katharina Hundhammer

Department:

Dialog

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event67007


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
Okay