idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project

Event


institutionlogo


Share on: 
11/04/2020 - 11/04/2020 | Cottbus

Online-Vorlesung zum Klimawandel im Ozean

Zu dieser Veranstaltung der öffentlichen Vorlesungsreihe »Open BTU« der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus–Senftenberg sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Referent der Online-Vorlesung „Klimawandel im Ozean ­– sind Ozeanerwärmung und -versauerung ein böses Zwillingspaar?“ ist Dr. Felix Christopher Mark von der Sektion Integrative Ökophysiologie am Alfred Wegener Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung in Bremerhaven.

Seit der industriellen Revolution ist die Konzentration des Treibhausgases CO2 in der Atmosphäre um fast 50 Prozent gestiegen. Die Folgen sind bereits spürbar – im langsamen Anstieg der globalen Durchschnittstemperatur. Die Weltozeane mildern den Temperaturanstieg, indem sie die Effekte des Klimawandels abpuffern, doch ganz verhindern können sie ihn nicht. Im Gegenteil, auch sie werden dadurch wärmer, und ihre oberen Wasserschichten versauern durch die Aufnahme von CO2. Was dies für die wechselwarmen Bewohner der Ozeane, Fische und Wirbellose, bedeutet, und welche Rolle die Wissenschaft in der internationalen Umweltpolitik spielt, wird in diesem Vortrag erläutert.

Dr. Felix Mark ist leitender Wissenschaftler im Forschungsbereich „Integrative Ökophysiologie“ am Alfred Wegener Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung in Bremerhaven. Er ist studierter Biologe mit Spezialisierung auf Zoophysiologie. Im Jahre 2004 promovierte er am Alfred Wegener Institut, und von 2004 bis 2008 war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Zoologie der Cambridge Universität tätig. Seit 2008 wirkte Dr. Mark unter anderem als leitender Forscher in verschiedenen DFG- und BMBF-geförderten Projekten, und seit 2016 ist er wissenschaftlicher Vertreter der Forschungsabteilung „Integrative Ökophysiologie“ am Alfred Wegener Institut.

Zur Vorlesungsreihe »Open BTU«

Vom 4. November 2020 bis zum 10. Februar 2021 bietet die öffentliche Vorlesungsreihe "Open BTU" interessante Einblicke in spannende Wissenschaftsgebiete. Dabei geht es diesmal um die Themen „Das Klimasystem Erde im Wandel“ und „Bildung und Arbeitswelt“. In die interdisziplinären Vorträge fließen aktuelle Forschungsansätze der BTU Cottbus–Senftenberg ein.

Mit diesem für alle Interessierten offenen Bildungsformat unterstützt das Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung der Universität lebenslanges Lernen und fördert den Wissens- und Ideentransfer in der Region, indem es gesellschaftlich relevante Fragestellungen aufgreift. Dabei kooperiert die BTU auch mit anderen Hochschulen und Institutionen. Nach jedem Vortrag besteht die Gelegenheit für Fragen und den Austausch mit den Referierenden. Interessierte sind herzlich eingeladen, an dem breit gefächerten Veranstaltungsangebot teilzunehmen.

Information on participating / attending:
Der Zugang zum Online-Hörsaal ist unter www.b-tu.de/weiterbildung/offene-hochschule/open-btu auf der Webseite der Open BTU zu finden. Voranmeldungen sind nicht erforderlich.

Date:

11/04/2020 17:30 - 11/04/2020 19:00

Event venue:

Die Veranstaltung findet online statt
03046 Cottbus
Brandenburg
Germany

Target group:

all interested persons

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Environment / ecology, Oceanology / climate

Types of events:

Presentation / colloquium / lecture, Seminar / workshop / discussion

Entry:

10/27/2020

Sender/author:

Ralf-Peter Witzmann

Department:

Stabsstelle Kommunikation und Marketing

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event67227


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).