idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Event


institutionlogo


Share on: 
12/17/2020 - 12/18/2020 | Bielefeld

Rasse und das Imaginäre von Gesellschaft im Zeitalter der Migration

Zu jeder Nation gehört die Vorstellung, dass ihre Mitglieder durch bestimmte Gemeinsamkeiten verbunden sind. Die Nation erscheint als eine Gemeinschaft von Menschen – und das obwohl sich diese Menschen persönlich zum größten Teil nie begegnen werden. Welche Bedeutung haben Rassismus und Rassekonstruktionen für die Identität von nationalstaatlich verfassten Gesellschaften?

Im Rahmen der Tagung wird der Umstand, dass nicht zuletzt nationalstaatlich verfasste Gesellschaften auf Selbstvorstellungen und Imaginationen beruhen, aus rassismustheoretischer Perspektive zunächst mit Bezug auf den nationalstaatlichen Kontext Deutschland ausgelotet.

Im Mittelpunkt der Tagung steht die Frage, welchen Beitrag Rassekonstruktionen und -konzepte im Zeitalter des programmatischen Post-Rassismus wann, wie, wodurch und mit welchen Konsequenzen zu der Imagination von Gesellschaft als diachroner und synchroner Einheit leisten. Die Beiträge und Diskussionen der Tagung gehen dieser Leitfrage sowohl mit Bezug auf begrifflich-theoretische und method(olog)ische Aspekte als auch hinsichtlich unterschiedlicher empirischer Zusammenhänge nach. Zugleich wird kritisch zu fragen sein, welches gesellschaftsanalytische Potenzial rassismustheoretischen Perspektiven zukommt.

Die Tagung ist dezidiert in inter- und transdisziplinärer Perspektive angelegt. Nicht nur kommen die Teilnehmer_innen aus unterschiedlichen Disziplinen, vielmehr werden unterschiedliche disziplinäre Perspektiven in entsprechend konzipierten Formaten miteinander ins Gespräch gebracht.

Um der Rolle nachzugehen, die Rassekonstruktionen bei der Konstruktion von deutscher und europäischer Identität zukommt, wird es auf der Tagung neben Vorträgen vor allem moderierte Zweiergespräche zwischen den 20 Wissenschaftler*innen geben. In den Gesprächen soll deutlich werden, wie Forschende aus Disziplinen wie Migrationsforschung, Pädagogik, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, Geschichte, Germanistik, Kulturanthropologie und Politikwissenschaft das Thema Migration angehen.

Ebenfalls auf dem Programm: Eine Lesung der Autorin und Rassismusforscherin Pasquale Virginie Rotter und eine Performance der Künstlerin Soyong Ki.

Die Tagung ist die erste des neuen Arbeitsbereichs Migration der Fakultät für Erziehungswissenschaften der Universität Bielefeld und ist als Startschuss einer mehrjährigen Forschungskooperation geplant.

Information on participating / attending:
Die Tagung findet online statt. Interessierte werden gebeten, sich im ZiF-Tagungsbüro bei trixi.valentin@uni-bielefeld.de anzumelden.
Die Tagungssprache ist Deutsch.

Date:

12/17/2020 09:30 - 12/18/2020 14:00

Event venue:

Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF)
der Universität Bielefeld
Methoden 1

ONLINE-VERANSTALTUNG
33615 Bielefeld
Nordrhein-Westfalen
Germany

Target group:

Scientists and scholars

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Cultural sciences, Politics, Psychology, Social studies, Teaching / education

Types of events:

Conference / symposium / (annual) conference

Entry:

12/15/2020

Sender/author:

Dr. Manuela Lenzen

Department:

Medien und News

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event67561

Attachment
attachment icon Tagungsplakat

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).