idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Event


institutionlogo


Share on: 
03/30/2021 - 03/30/2021 | Zoom

Einsamkeit in Corona-Zeiten – was gibt Zuversicht?

Wie kann man trotz Lockdown und drohender Verschärfung der Corona-Maßregeln wieder Zuversicht finden? Hilft Religion, Einsamkeit besser auszuhalten? Welche Antworten bieten die Theologien für Gläubige wie Nichtgläubige? Wie kann man die Studierenden in ihrer Einsamkeit unterstützen?

Einsamkeit und der Umgang damit sind Thema der ersten digitalen Debatte der neuen Veranstaltungsreihe „Glauben & Wissen. Theologiegespräche an der HU“, die am 30.03.2021 von 18:00-19:30 Uhr in Zoom stattfindet.

Nach einem Jahr Corona-Pandemie mit Abstandsregeln und Kontaktbeschränkungen sind viele Menschen einsam geworden. Waren es vor der Pandemie vor allem ältere Menschen, die unter Einsamkeit litten, sind es jetzt insbesondere Jüngere. Dies belegt auch eine Studie der HU im ersten Lockdown, nach der sich Teilnehmer*innen zwischen 18 und 30 Jahren am einsamsten fühlten. Auch Studierende trifft es hart: Die psychologische Beratungsstelle des Studierendenwerks Berlin verzeichnet aktuell eine deutliche Zunahme an Beratungsgesprächen zum Thema Einsamkeit und Depression sowie einen Anstieg psychosomatischer Störungen.

Die Humboldt-Universität zu Berlin (HU) lädt zu einer digitalen Diskussion darüber ein, wie man in dieser Zeit der Einsamkeit begegnen und Zuversicht finden kann.

Auch die Öffentlichkeit ist gefragt: Im Vorfeld der Debatte läuft eine Instagram-Story, an der sich die Follower*innen mit eigenen Antworten auf die Frage, was gegen Einsamkeit hilft, beteiligen können.

Teilnehmende:
Prof. Dr. Markus Witte, Dekan der Theologischen Fakultät und Inhaber des Lehrstuhls für Exegese und Literaturgeschichte des Alten Testaments an der HU
Prof. Dr. Tuba Işik, Professorin für Islamische Religionspädagogik und Praktische Theologie am Berliner Institut für Islamische Theologie der HU
Irina Theisen, Bereichsleiterin der Psychologisch-Psychotherapeutischen Beratungsstelle, studierendenWERK BERLIN
Moderation: Hans-Christoph Keller, Pressesprecher der HU

„Glauben & Wissen. Theologiegespräche an der HU“
Die neue Debattenreihe erkundet theologische Sichtweisen auf aktuelle gesellschaftliche Fragestellungen. Dazu bringt sie die Theologien der Humboldt-Universität zu Berlin mit anderen Disziplinen und der Öffentlichkeit in Dialog. Das Ziel ist ein Austausch zwischen Vertreter*innen aus Wissenschaft, Praxis und Öffentlichkeit. Weitere Debatten sind in Planung, die sich u.a. mit den Themen „Solidarität in der Pandemie“ und „Theologien und Nachhaltigkeit“ befassen.

Kontakt:
Cordula de Pous
Pressereferentin
Humboldt-Universität zu Berlin
Tel: +49 30 2093-12714
cordula.de.pous@hu-berlin.de

Information on participating / attending:
Die Debatte findet in Zoom statt und wird live auf dem Facebook-Auftritt der HU gestreamt.

Date:

03/30/2021 18:00 - 03/30/2021 19:30

Event venue:

Humboldt-Universität zu Berlin
Zoom
Berlin
Germany

Target group:

Journalists, all interested persons

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Philosophy / ethics, Psychology, Religion, Social studies

Types of events:

Seminar / workshop / discussion

Entry:

03/18/2021

Sender/author:

Cordula de Pous

Department:

Kommunikation, Marketing und Veranstaltungsmanagement

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event68244


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).