idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Event


institutionlogo

05/07/2021 - 05/09/2021 | Kiel

Die Kieler Pavillonschulen und der Schulbau zwischen den 1920er und 1950er Jahren

Helle Räume, frische Luft und flexible Alternativen zum Frontalunterricht – mit diesen Grundideen setzte Magistratsbaudirektor Rudolf Schroeder (1897–1965) nach dem Zweiten Weltkrieg eine moderne Architektur für Schulgebäude um. Die Tagung diskutiert ihren bauhistorischen und pädagogischen Stellenwert und wird vom Kunsthistorischen Institut der Universität Kiel mit dem Bund Deutscher Architektinnen und Architekten (BDA) Schleswig-Holstein und dem Baltic Region Heritage Committee veranstaltet.

Helle Räume, viel frische Luft und flexible Alternativen zum Frontalunterricht – mit diesen Grundideen setzte Magistratsbaudirektor Rudolf Schroeder (1897–1965) nach dem Zweiten Weltkrieg eine moderne Architektur für Kieler Schulgebäude um. Mit dem Bautypus der Pavillonschulen verwirklichte er ein architektonisch und pädagogisch innovatives Konzept: Es sah unter anderem Klassenräume mit zwei Fensterseiten für optimales Licht und Querlüftungen vor, offene Laubengänge und Freiluftklassen auf einem grün gestalteten Schulgelände. Zu ihrem bauhistorischen und pädagogischen Stellenwert findet vom 7. bis 9. Mai die internationale Online-Tagung „Licht, Luft und eine neue Pädagogik. Die Kieler Pavillonschulen und der Schulbau zwischen den 1920er und 1950er Jahren“ statt. Veranstaltet wird sie vom Kunsthistorischen Institut der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) gemeinsam mit dem Bund Deutscher Architektinnen und Architekten (BDA) Schleswig-Holstein und dem Baltic Region Heritage Committee. Die Veranstaltung ist öffentlich, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Zugangslink unter www.kunstgeschichte.uni-kiel.de

In den 1950er Jahren etablierten die Pavillonschulen zukunftsorientierte Lernumgebungen nach den Idealen der Reformpädagogik, die durch flexibles Mobiliar und Drehstühle vielfältige Alternativen zum Frontalunterricht ermöglichten. „Mit mehr als zwanzig Pavillonschulen besitzt Kiel ein weltweit singuläres Gesamtensemble und somit ein Kulturerbe ersten Ranges“, sagt Professor Klaus Gereon Beuckers, Direktor am Kunsthistorischen Institut der CAU und Mitorganisator der Tagung. Inwieweit das Konzept des Magistratsbaudirektors Schroeder und die Kieler Bauten auch internationalen Einfluss hatten, wird auf der Tagung anhand von verwandten Lösungen in Frankreich, der Schweiz, Dänemark, den USA und verschiedenen Regionen Deutschlands diskutiert.

Diskussion zu Kieler Pavillonschulen wird in Studierendenworkshop und Ausstellung fortgesetzt

Die Tagung ist der Auftakt für eine weitere Erforschung und Entwicklung der Kieler Pavillonschulen in den nächsten Jahren. 13 der 23 Bauten in Kiel stehen unter Denkmalschutz – mit ihren baulichen Möglichkeiten werden sich Studierende der Architektur und des Bauingenieurwesens vom 25. bis 30. August 2021 in einem Workshop des BDA vor dem Hintergrund denkmalpflegerischer Leitprinzipien und aktueller pädagogischer Konzepte beschäftigen.

Die Ergebnisse der Onlinetagung und des Studierendenworkshops sollen während der Kieler Woche 2022 in einer Ausstellung sowie in Vorträgen und Diskussionen mit einem Schwerpunkt auf dem historischen, pädagogischen und denkmalpflegerischen Wert präsentiert werden. Die Formate knüpfen an das Kieler-Woche-Gespräch vor 70 Jahren an, in dem die Kieler Schulbauplanung 1952 anhand einer Ausstellung und einer Diskussionsveranstaltung der Bereiche Architektur und Pädagogik erstmals einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt wurde.

Weitere Informationen zum Workshop (25.-30.8.):
www.kunstgeschichte.uni-kiel.de/de/termine-1/workshop-schulbauten-tagung

Kontakt:
Prof. Dr. Klaus Gereon Beuckers
Direktor Kunsthistorisches Institut CAU
Telefon: 0431/880-4630
E-Mail: beuckers@kunstgeschichte.uni-kiel.de

Information on participating / attending:
Die Veranstaltung ist öffentlich, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Zugangslink unter www.kunstgeschichte.uni-kiel.de

Date:

05/07/2021 14:00 - 05/09/2021 13:00

Event venue:

Online
Kiel
Schleswig-Holstein
Germany

Target group:

Journalists, all interested persons

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Construction / architecture, Teaching / education

Types of events:

Conference / symposium / (annual) conference

Entry:

04/27/2021

Sender/author:

Claudia Eulitz

Department:

Presse, Kommunikation und Marketing

Event is free:

no

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event68580

Attachment
attachment icon Programm zur Tagung "Licht, Luft und eine neue Pädagogik"

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).