idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Share on: 
09/03/1997 00:00

Fahrzeugtechnik jetzt offiziell

Juergen Andrae Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Fachhochschule Dortmund

    Ministerium genehmigte neuen Studiengang

    Gute Berufsaussichten fuer Fahrzeugtechniker

    Gute Neuigkeiten aus der Autoindustrie. Erst in der letzten Woche verkuendete die Branche deutliche Zuwaechse. Diesmal aber nicht nur in Sachen Unternehmensgewinne und Produktion, sondern auch fuer die Beschaeftigten. Fuer qualifizierte Fachkraefte erscheinen die Zukunftsaussichten also nicht schlecht.

    Grund genug fuer die Fachhochschule Dortmund, zum kommenden Wintersemester einen neuen Studiengang ,Fahrzeug- und Verkehrstechnik" anzubieten. Der Studiengang mit der bundesweit einmaligen Studienrichtung Fahrzeugelektronik wurde jetzt auch offiziell vom Duesseldorfer Wissenschaftsministerium genehmigt. Informationen dazu gibt die FH auch auf einem Stand der Fachmesse Elektrotechnik `97 in den Dortmunder Westfalenhallen. Der neue Studiengang, interdisziplinaer in den Fachbereichen Maschinenbau und Elektrotechnik angesiedelt, vermittelt neben den unverzichtbaren Grundlagenfaechern Spezialkenntnisse in einer ganzen Palette von neuen Technologien.

    Moderne Satellitennavigationstechnik und Verkehrsleitsysteme spielen ebenso eine Rolle wie neue Fertigungstechniken, Fahrzeugelektronik und Sensorik oder neue Motorentechnologien, wie etwa bei erdgasbetriebenen Omnibussen. Dieses Projekt beispielsweise soll mit den Dortmunder Stadtwerken in realisiert werden.

    Im Vorfeld des neuen Studienangebots, das mit 50 Plaetzen startet, wurden umfangreiche Recherchen zum kuenftigen Bedarf angestellt: Viele Automobilhersteller und deren Zulieferer, im Ruhrgebiet in stattlicher Zahl vertreten, reagierten positiv.

    Bewerbungen sind ab sofort im Studentensekretariat( Tel.: 0231/9112-111) moeglich.

    Weitere Informationen gibt es an der FH bei Studiendekan Prof. Dr. Michael Ludvik (Tel.: 0231/9112-241) oder auch im internet: http://www.iuk.fh-dortmund.de.


    Criteria of this press release:
    Electrical engineering, Energy, Mechanical engineering
    transregional, national
    No categories were selected
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).