idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Teilen: 
03.09.1997 00:00

Fahrzeugtechnik jetzt offiziell

Juergen Andrae Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Fachhochschule Dortmund

    Ministerium genehmigte neuen Studiengang

    Gute Berufsaussichten fuer Fahrzeugtechniker

    Gute Neuigkeiten aus der Autoindustrie. Erst in der letzten Woche verkuendete die Branche deutliche Zuwaechse. Diesmal aber nicht nur in Sachen Unternehmensgewinne und Produktion, sondern auch fuer die Beschaeftigten. Fuer qualifizierte Fachkraefte erscheinen die Zukunftsaussichten also nicht schlecht.

    Grund genug fuer die Fachhochschule Dortmund, zum kommenden Wintersemester einen neuen Studiengang ,Fahrzeug- und Verkehrstechnik" anzubieten. Der Studiengang mit der bundesweit einmaligen Studienrichtung Fahrzeugelektronik wurde jetzt auch offiziell vom Duesseldorfer Wissenschaftsministerium genehmigt. Informationen dazu gibt die FH auch auf einem Stand der Fachmesse Elektrotechnik `97 in den Dortmunder Westfalenhallen. Der neue Studiengang, interdisziplinaer in den Fachbereichen Maschinenbau und Elektrotechnik angesiedelt, vermittelt neben den unverzichtbaren Grundlagenfaechern Spezialkenntnisse in einer ganzen Palette von neuen Technologien.

    Moderne Satellitennavigationstechnik und Verkehrsleitsysteme spielen ebenso eine Rolle wie neue Fertigungstechniken, Fahrzeugelektronik und Sensorik oder neue Motorentechnologien, wie etwa bei erdgasbetriebenen Omnibussen. Dieses Projekt beispielsweise soll mit den Dortmunder Stadtwerken in realisiert werden.

    Im Vorfeld des neuen Studienangebots, das mit 50 Plaetzen startet, wurden umfangreiche Recherchen zum kuenftigen Bedarf angestellt: Viele Automobilhersteller und deren Zulieferer, im Ruhrgebiet in stattlicher Zahl vertreten, reagierten positiv.

    Bewerbungen sind ab sofort im Studentensekretariat( Tel.: 0231/9112-111) moeglich.

    Weitere Informationen gibt es an der FH bei Studiendekan Prof. Dr. Michael Ludvik (Tel.: 0231/9112-241) oder auch im internet: http://www.iuk.fh-dortmund.de.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Elektrotechnik, Energie, Maschinenbau
    überregional
    Es wurden keine Arten angegeben
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).