idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Share on: 
11/08/2005 15:01

Univ.-Prof. Hoyme in Editorial Board aufgenommen

Torsten Böhmer Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Helios Research Center GmbH

    Erfurt, 08.11.2005. Univ.-Prof. Dr. med. Udo B. Hoyme, Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe des HELIOS Klinikums Erfurt, wurde neben einigen maßgeblichen Ordinarien als siebentes deutsches Mitglied in das Editorial Board des European Journal of Obstetrics & Gynecology and Reproductive Biology aufgenommen.

    Insbesondere das von ihm geleitete "Thüringer Frühgeburtenvermeidungsprogramm" wurde international beachtet. Die daraus hervorgegangene Strategie findet derzeit bereits in 15 Ländern, darunter alle größeren Staaten Europas sowie China, Australien und Chile, Anwendung, und trägt zu einer deutlichen Senkung der Frühgeborenenrate bei.

    Die wissenschaftlichen Hauptarbeitsgebiete von Professor Hoyme sind:

    o nosokomiale Infektionen
    o Harnweginfektionen
    o Sexually Transmitted Diseases
    o Human papilloma virus
    o Frühgeburtenvermeidung
    o (Ästhetische) Mammachirurgie/Onkologie

    Die international führende gesamteuropäische Fachzeitschrift weist derzeit einen Impact Factor von 2 mit steigender Tendenz auf.
    Das HELIOS Klinikum Erfurt ist ein Krankenhaus der Maximalversorgung mit 1.240 Betten.
    Das Erfurter Klinikum war das erste Universitätsklinikum in Deutschland, welches privatisiert wurde.

    Pressekontakt:
    Brigitte Küchler
    Telefon: +49 3 61 7 81 - 10 31
    E-Mail: bkuechler@erfurt.helios-kliniken.de


    More information:

    http://www.helios-kliniken.de/erfurt


    Criteria of this press release:
    Medicine, Nutrition / healthcare / nursing
    transregional, national
    Personnel announcements, Scientific Publications
    German


    Univ.-Prof. Dr. med. Udo B. Hoyme


    For download

    x

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).