idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Share on: 
09/22/1999 14:50

Prof. Dr. Oswald Hahn verstorben

Ute Missel Kommunikation und Presse
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

    Am 11. September 1999 verstarb Professor Dr. rer. pol. Dr. rer. soc. oec. h.c. Oswald Hahn, emeritierter Ordinarius für Betriebswirtschaftslehre an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät, im Alter von 71 Jahren.

    In Ludwigshafen geboren war Oswald Hahn zunächst Privatdozent in Köln. Nach Zwischenstationen an den Universitäten Hamburg und Kabul/Afghanistan folgte er 1967 einem Ruf nach Nürnberg und übernahm dort den "Rieger-Lehrstuhl" für Bankbetriebslehre, den er bis 1996 inne hatte. In dieser Zeit hat er über 1.500 Diplomarbeiten und über 120 Dissertationen betreut. 20 Buchveröffentlichungen und rund 400 Aufsätze erschienen aus seiner Feder, darunter u.a. 1990 erstmals seit 34 Jahren wieder eine Nürnberger "Allgemeine Betriebswirtschaftslehre" und als Novum zwei spezielle Betriebswirtschaftlehren "Zentralnotenbank" (1993) und "Streitkräfte" (1997).

    Oswald Hahn war darüber hinaus 30 Jahre lang verantwortlicher Redakteur der "Zeitschrift für das gesamte Genossenschaftswesen". Er hat sich auch einen Namen gemacht als ständiger Streiter gegen den "numerus clausus", als Anwalt der kleinen Kreditgenossenschaften und als engagierter Gegner der Allgemeinen Wehrpflicht. Für sein Wirken als Wissenschaftler und Universitätslehrer wurde ihm Anfang 1997 vom Bundespräsidenten das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

    Prof. Hahn beschäftigte sich mit Forschungsvorhaben in den Bereichen Kreditgenossenschaften, Bundeswehr und Währungspolitik. Darüber hinaus war er noch als Vorstandsmitglied des Forschungsinstituts für Genossenschaftswesen an der Universität Erlangen-Nürnberg tätig.


    Criteria of this press release:
    Economics / business administration
    transregional, national
    Personnel announcements
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

    Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
    Okay