idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Share on: 
11/29/2006 13:57

Digitales Lesen auf Anfrage

Constanze Steinke Pressearbeit
Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

    Universitätsbibliothek Greifswald vertreibt Bücher elektronisch

    Die Universitätsbibliothek Greifswald beteiligt sich an einem jüngst gestarteten internationalen EU-Pilotprojekt, das sich mit der Digitalisierung von Büchern beschäftigt. Nutzer der Universitätsbibliothek können ab sofort urheberrechtsfreie Bücher auf Anforderung digitalisieren lassen. Insgesamt arbeiten dreizehn Bibliotheken aus insgesamt acht Ländern Europas zusammen, wobei langfristig weitere wissenschaftliche Einrichtungen hinzukommen sollen. Das für achtzehn Monate angelegte Projekt wird mit Mitteln der Europäischen Union in Höhe von 96.672 Euro finanziert und ermöglicht dadurch die Besetzung von 1,5 Mitarbeiterstellen.

    Ziel dieses Projektes ist die Etablierung eines Online-Bestell- und Lieferservice für digitale Kopien urheberrechtsfreier Bücher. Über das bloße Kopieren hinaus werden zusätzlich digitale Suchmöglichkeiten in das E-Book (elektronisches Buch) integriert. Nachfrageorientiert wird dabei bedeutende Literatur aus dem Bestand der Universitätsbibliothek gescannt. Interessierte Wissenschaftler aus aller Welt können sich unkompliziert die gewünschten Texte als elektronisches Buch gegen eine kostendeckende Gebühr zuschicken lassen.

    Die Speicherung auf den Servern der Universitätsbibliothek sichert die elektronischen Bücher für die Zukunft und schont die wertvollen Altbestände. Langfristig könnte die Digitalisierung von Büchern das bisher weit verbreitete Verfahren der Mikrofiche (= auf Filmmaterial verkleinerte analoge Abbildungen von gedruckten Vorlagen) ablösen. Zudem ergeben sich weitere nutzerfreundliche Vorteile. Die Digitalisierung ermöglicht das Lesen der elektronischen Bücher an jedem Personal Computer, so dass die Betrachtung mit kostenintensiven Mikrofich-Lesegeräten entfällt.

    Ansprechpartner
    Universitätsbibliothek Greifswald
    Direktor (komm.): Dr. Peter Wolff, Direktor
    Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße 14 a, 17487 Greifswald
    T +49 3834 86-15 02
    F +49 3834 86-15 01
    E wolff@uni-greifswald.de
    http://web.ub.uni-greifswald.de/index.php
    http://www.uni-greifswald.de
    http://www.baltica-net.de
    http://www.vascoda.de


    Criteria of this press release:
    Language / literature
    regional
    Miscellaneous scientific news/publications, Studies and teaching
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).