idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Share on: 
04/12/2000 10:16

Wolfgang Ritter-Preis für Dorothea Alewell

Dr. Wolfgang Hirsch Abteilung Hochschulkommunikation/Bereich Presse und Information
Friedrich-Schiller-Universität Jena

    Jena. (12.04.00) Den renommierten Wolfgang Ritter-Preis 2000 erhält die Jenaer BWL-Professorin Dr. Dorothea Alewell. Eine achtköpfige Jury sprach der 35-jährigen Personalwirtschafts-Expertin die mit 40.000 Mark dotierte Auszeichnung für ihre 1997 vorgelegte Habilitationsschrift über "Die Finanzierung betrieblicher Weiterbildung" zu. Der Preis wird Anfang Mai in Bremen verliehen; das Preisgeld muss sich Prof. Alewell allerdings mit zwei anderen Preisträgern teilen.

    In ihrer Arbeit analysiert die Betriebswirtin, wie Unternehmen ihr "Human Capital" durch die Weiterbildung der Mitarbeiter steigern und es dabei konkret vermeiden können, dass Mitarbeiter nach der Qualifizierung die Firma - etwa in Richtung Konkurrenz - verlassen. Dafür gibt es juristische Instrumente, die Alewell aus ökonomischer Sicht bewertet.

    "Es ist evident, dass ein Arbeitgeber auch etwas davon haben will, wenn er in seine Mitarbeiter investiert", meint Alewell, "aber nur rund 30 Prozent der deutschen Firmen sichern sich zum Beispiel durch entsprechende Rückzahlungsklauseln ab." Natürlich würden solche Klauseln, wie etwa im Öffentlichen Dienst üblich, befristet, erläutert die Professorin. Daneben gibt es auch andere Möglichkeiten der Weiterbildungsfinanzierung durch den Arbeitgeber, etwa auf Darlehensbasis.

    Prof. Dr. Dorothea Alewell kam 1997 über die Stationen Hamburg und Ilmenau an die Friedrich-Schiller-Univeristät auf den Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre/Personal- und Organisationsmanagement. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen u. a. bei der ökonomischen Analyse arbeitsrechtlicher Fragestellungen und in der Informationsökonomik. Der Wolfgang Ritter-Preis wird jährlich durch die gleichnamige Stiftung verliehen, die Wolfgang Ritter als langjähriger Alleinaktionär der Martin Brinkmann AG 1970 ins Leben rief.

    Friedrich-Schiller-Universität
    Referat Öffentlichkeitsarbeit
    Dr. Wolfgang Hirsch
    Fürstengraben 1
    07743 Jena
    Tel.: 03641/931031
    Fax: 03641/931032
    E-Mail: h7wohi@sokrates.verwaltung.uni-jena.de


    Criteria of this press release:
    Economics / business administration
    transregional, national
    Personnel announcements
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

    Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
    Okay