idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Share on: 
05/18/2007 13:27

Ehrenämter für Prof. Dr. em. Hubert Frankemölle - Vermittler zwischen Juden und Christen - In Kommission "Für die Religiösen Beziehungen zum Judentum" berufen

Tibor Werner Szolnoki Presse- und Informationsstelle
Universität Paderborn

    Prof. Dr. em. Hubert Frankemölle (geb. 1939), bis 2004 Fachvertreter für Neues Testament im Institut für Katholische Theologie der Universität Paderborn, wurde von der Frühjahrs-Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz für fünf Jahre in die Kommission "Für die Religiösen Beziehungen zum Judentum" berufen.

    Seit 1997 ist Frankemölle bereits Berater des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK) in dessen Gesprächskreis "Juden und Christen". Er gründete 1987 die Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Paderborn und ist bis jetzt deren geschäftsführender Vorsitzender. In den Bundesvorstand der insgesamt 83 Gesellschaften für christlich-jüdische Zusammenarbeit, die es in Deutschland gibt, wurde er nach sechsjähriger Tätigkeit Anfang Mai für weitere drei Jahre wiedergewählt.

    Auf Frankemölles Anregung hin und von ihm organisiert, kam es in Berlin im März 2006 bei der "Woche der Brüderlichkeit" zu einem ersten offiziellen Gespräch zwischen dem Rabbinatskomitee Deutschland, der Dachorganisation der orthodoxen und allgemeinen (liberalen) Rabbiner sowie dem Präsidenten der Vatikanischen Kommission für die Religiösen Beziehungen zum Judentum. Anwesend waren dabei auch hochrangige Vertreter der Deutschen Bischofskonferenz unter Leitung des Vorsitzenden Kardinal Lehmann und der Evangelischen Kirche in Deutschland unter Leitung des Ratsvorsitzenden Bischof Huber. Zur "Woche der Brüderlichkeit" am 12. März 2007 in Mannheim wurde dieser Dialog in einem internen Gespräch und in zwei öffentlichen Vorträgen intensiviert. Das nächste Treffen ist für den 3. März 2008 in Düsseldorf bereits in Planung.

    Foto (Cristiane Bernert):

    Prof. Dr. em. Hubert Frankemölle (geb. 1939), bis 2004 Fachvertreter für Neues Testament im Institut für Katholische Theologie der Universität Paderborn


    Kontakt: Prof. Dr. Hubert Frankemölle, Helmarshauser Weg 2, D-33098 Paderborn, Tel.: 05251-63940, Hubert.Frankemoelle@arcor.de.


    Criteria of this press release:
    Philosophy / ethics, Religion
    transregional, national
    Personnel announcements
    German



    For download

    x

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).