idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Instance:
Share on: 
07/30/2007 15:33

Symposium "Women in Science" am 23.9.07 in Köln

Dr. Sabine Gießler Geschäftsführung / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Verband Deutscher Biologen und biowissenschaftlicher Fachgesellschaften e.V.

    Im Rahmen der 100. Jahrestagung der Deutschen Zoologischen Gesellschaft (DZG) wird als Sonderveranstaltung das 2. Symposium "Women in Science" an der Universität zu Köln durchgeführt. Schirmherr ist der Präsident der Deutschen Zoologischen Gesellschaft e. V. Herr Prof. Dr. Johann-Wolfgang Wägele, Bonn.

    Das 2. Symposium " Women in Science" stellt nationale und europäische Ansätze zur Forschungsförderung und Evaluation vor, die qualifizierte Wissenschaftlerinnen in ihren Forschungskarrieren unterstützen sollen. Es knüpft damit an die aktuelle Chancengleichheits-Offensive der deutschen Wissenschaftsorganisationen an. Sehr deutlich ist das Missverhältnis in der höchsten Professorenkategorie (C4/W3), dort machen Frauen heute nur neun Prozent (alle Fächer) aus. Besonders im Bereich Biologie muss der extrem hohe Anteil der Frauen auf der Ebene der Studentinnen und Wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen eine Fortsetzung bei den Professuren finden. Welche Wege erfolgreiche Biologinnen im 20. Jahrhundert eingeschlagen haben, soll anhand eines Buchprojekts vorgestellt werden. Abschließend wird die aktuelle Situation der Gleichstellung von Biologinnen und Biologen dargestellt und diskutiert.

    Programm

    18:30 Grußwort
    Prof. Dr. Johann-Wolfgang Wägele (Bonn)
    Präsident der DZG

    18:35 Qualität managen - Das Evaluierungsmodell der Leibniz-Gemeinschaft
    PD Dr. Susanne Holstein (Bonn)
    Leibniz-Gemeinschaft, Referat Evaluierung

    19:05 Sprungbrett nach Europa
    Forschungsförderung und Karrierechancen für Wissenschaftlerinnen im
    7. Europäischen Forschungsrahmenprogramm
    Randi Wallmichrath (Bonn)
    PT-DLR, EU-Büro des BMBF, FIF Kontaktstelle

    19:35 Frauen in der Biologie des 20. und 21.Jahrhunderts
    Buchprojekt und Wanderausstellung
    Veronika Oechtering (Bremen)
    Kompetenzzentrum Frauen in Naturwissenschaft und Technik

    20:05 Der lange Weg zur Gleichberechtigung
    Dr. Heidrun Fußwinkel (Köln)
    Gleichstellungsbeauftragte Universität zu Köln

    Moderation Prof. Dr. Barbara König (Zürich)

    Organisation:
    AK Chancengleichheit in der Biologie

    Informationen und Kontakt
    Dr. Sabine Gießler: dzg@zi.biologie.uni-muenchen.de
    Dr. Claudia Wylezich: Claudia.Wylezich@uni-koeln.de

    Weitere Informationen zum Symposium siehe
    http://www.dzg-ev.de/de/veranstaltungen/symposium_women_in_science2007.php
    http://www.uni-koeln.de/math-nat-fak/zoologie/dzg07/

    Zum Gesamtprogramm der 100. Jahrestagung der DZG ergeht in Kürze eine Information an die Medien.
    http://www.dzg-ev.de

    *Die DZG ist Mitglied im neugegründeten "Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin in Deutschland e.V. - VBIO", der durch die Verschmelzung von vdbiol und vbbm entstanden ist.


    More information:

    http://www.dzg-ev.de/de/veranstaltungen/symposium_women_in_science2007.php Gesamtprogramm
    http://www.uni-koeln.de/math-nat-fak/zoologie/dzg07/


    Images

    Hinweis zum Symposium "Women in Science" der DZG
    Hinweis zum Symposium "Women in Science" der DZG

    None


    Criteria of this press release:
    Biology, Chemistry, Environment / ecology, Information technology, Oceanology / climate, Social studies
    transregional, national
    Miscellaneous scientific news/publications, Scientific conferences, Transfer of Science or Research
    German


     

    Hinweis zum Symposium "Women in Science" der DZG


    For download

    x

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).