Produktpiraterie erfordert eine ganzheitliche Entwicklung und Steuerung von Produktschutzmaßnahmen

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project



Share on: 
01/18/2008 15:20

Produktpiraterie erfordert eine ganzheitliche Entwicklung und Steuerung von Produktschutzmaßnahmen

Dr. Mischa Seiter Pressestelle
International Performance Research Institute gGmbH

    Derzeit führen das IPEK (Institut für Produktentwicklung) in Karlsruhe und das International Performance Research Institute (IPRI) in Stuttgart in Zusammenarbeit mit vier mittelständischen Unternehmen ein vom BMBF gefördertes Projekt zur Erfassung und Bewertung von Produktpiraterierisiken durch. In dem Projekt wird untersucht, wie sowohl die Risiken als auch ihre Schutzmaßnahmen bewertet werden können und sich schließlich ein optimales, wirtschaftliches Schutzmaßnahmenportfolio finden lässt.
    Interessierte sind herzlich eingeladen, am Diskussionsforum der Xing-Gruppe "Prävention von Produktpiraterie" teilzunehmen (http://www.xing.com/net/produktpiraterie).

    Produktpiraterie gewinnt für produzierende Unternehmen, aber auch für Dienstleister zunehmend an Bedeutung. Denn von einfachsten Ersatzteilen bis zu ganzen Maschinen, von Markennamen bis hin zu ganzen Unternehmenskonzepten wird kopiert. Und die Kopien werden immer besser und dreister. Das führt nicht nur zum Wegbrechen von Absatzmöglichkeiten, sondern zu einschneidenden finanziellen sowie Imageschäden.

    Im Rahmen des BMBF-Forschungsprojektes KoPira wird auf Basis von vier Fallstudien (IMSTec GmbH, Kjellberg Finsterwalde Elektroden und Maschinen GmbH, KÖPA PACKMAT Maschinenbau GmbH und MB-technology GmbH) ein Referenzmodell entwickelt, welches betroffene Unternehmen beim wirtschaftlichen Einsatz von Schutzmaßnahmen unterstützen soll. In Abhängigkeit der Rahmenbedingungen bei den einzelnen Partnern soll mit dem Modell eine allgemein anwendbare Methode erarbeitet werden, die eine Entscheidung für das optimale Schutzmaßnahmenportfolio ermöglicht. Damit kann materiellen und immateriellen Verlusten gezielt vorgebeugt werden. Zusätzlich werden Synergieeffekte in das Kalkül einbezogen, die in bisherigen Betrachtungen nicht berücksichtigt wurden.

    Neu ist ebenfalls, dass gleich an zwei Stellen Unsicherheitsfaktoren Berücksichtigung finden sollen. Nämlich zum einen die Unsicherheit darüber, ob das identifizierte Risiko auch tatsächlich zu einem Schaden führt und zum anderen die Unsicherheit, wie wirksam letztendlich die eingesetzte Gegenmaßnahme sein wird.

    Das IPEK (Institut für Produktentwicklung) in Karlsruhe und das International Performance Research Institute (IPRI) in Stuttgart führen das vom BMBF geförderte Projekt durch.
    Interessierte sind herzlich eingeladen, am Diskussionsforum der Xing-Gruppe "Prävention von Produktpiraterie" teilzunehmen (http://www.xing.com/net/produktpiraterie).


    More information:

    http://www.ipri-institute.com
    http://www.ipek.uni-karlsruhe.de
    http://www.xing.com/net/produktpiraterie


    Criteria of this press release:
    Economics / business administration
    transregional, national
    Research projects, Transfer of Science or Research
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

    Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
    Okay