Feierstunde für 23 neue Kriminologie-Master: RUB verabschiedet Absolventen des zweiten Jahrgangs

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Share on: 
02/22/2008 11:22

Feierstunde für 23 neue Kriminologie-Master: RUB verabschiedet Absolventen des zweiten Jahrgangs

Dr. Josef König Pressestelle
Ruhr-Universität Bochum

    Nr. 57

    Ursachen, Folgen und Prävention von abweichendem Verhalten

    Sie arbeiten bei der Polizei oder im sozialen Bereich, in Justiz, Medizin oder Psychologie und tragen nun zusätzlich den Titel "Master of Criminology and Police Science": 23 Absolventinnen und Absolventen des zweiten Jahrgangs haben an der RUB erfolgreich und berufsbegleitend Kriminologie und Polizeiwissenschaft studiert. Am kommenden Mittwoch, 27. Februar erhalten sie auf einer Feierstunde ihre Masterurkunden (10 bis 12 Uhr, Veranstaltungszentrum der RUB im Mensagebäude, Saal 2 A). Die Medien sind herzlich willkommen.

    Auszeichnung der besten Arbeit

    Seit 2005 bietet die Ruhr-Universität Bochum mit dem weiterbildenden Masterstudium Kriminologie und Polizeiwissenschaft die in Deutschland einzige Möglichkeit, sich intensiv und wissenschaftlich angeleitet mit den Ursachen, Konsequenzen und Präventionsmöglichkeiten von abweichendem Verhalten zu beschäftigen. Die beste Abschlussarbeit des Jahrgangs 2006/07 hat eine Frau geschrieben: Angela Gräf beschäftigte sich in ihrer Masterarbeit mit dem "Suizid im Strafvollzug". Damit behandelt sie ein höchst brisantes und aktuelles Thema, denn die Möglichkeiten, Suizidgefahren im Strafvollzug angemessen zu begegnen, sind aus rechtlichen und tatsächlichen Gründen begrenzt. Für ihre herausragende Arbeit über diese Problematik wird Angela Gräf mit dem von TC TeamConsult, Freiburg/Genf/Zürich gestifteten Preis für die beste Masterarbeit geehrt.

    Hochrangige Gäste

    Den Festvortrag hält Dr. Marco Mona (Genf) zum Thema "Prävention von Folter und erniedrigender Behandlung - Erfolgsrezept oder Illusion?". Mona ist Ehrenmitglied der "Gesellschaft zur Prävention von Folter". Als Gäste erwarten die Veranstalter des Festakts um Prof. Dr. Thomas Feltes unter anderem Gudrun Roitzheim (Vizepräsidentin des Landgerichts Bochum), Klaus Neidhardt (Präsident der Deutschen Hochschule für Polizei) und Wolfgang Gatzke (Präsident des Landeskriminalamtes Nordrhein-Westfalens).

    Weitere Informationen

    Dr. Oliver Bidlo, Juristische Fakultät der RUB, Tel. 0234/32-25247, E-Mail: oliver.bidlo@rub.de


    Criteria of this press release:
    Law, Politics, Social studies
    transregional, national
    Studies and teaching
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

    Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
    Okay