Top-Neuigkeiten auf der 7. CAD

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Science Video Project

Thema Corona


Share on: 
09/12/1997 00:00

Top-Neuigkeiten auf der 7. CAD

Dipl.-Ing. Mario Steinebach Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
Technische Universität Chemnitz

    Top-Neuigkeiten nicht nur für Konstrukteure TU Chemnitz präsentiert Forschungsergebnisse auf der 7. CAD

    CHEMNITZ. Der bedeutendste CAD/CAM-Anwenderkongreß in den neuen Bundesländern findet am 1. und 2. Oktober 1997 in der Chemnitzer Stadthalle statt. Auch in diesem Jahr liefert der Kongreß einen aktuellen Überblick über den aktuellen Stand der computerunterstützten Konstruktion (CAD) und nachfolgender Bereiche.

    Mit dabei sind Wissenschaftler der TU Chemnitz, die ein effektives Datenmanagement in Unternehmen unter Einbeziehung einer Produktionsdatenbank vorstellen. ,Zunehmend erkennen Unternehmer, daß es nicht damit getan ist, lediglich leistungsfähige Softwaresysteme für die unterschiedlichen Bereiche einzuführen, sondern es muß auch gewährleistet sein, daß alle Systeme auf aktuelle Daten zugreifen und diese untereinander austauschen können", erklärt Prof. Dr. Alfred Förster vom Chemnitzer Institut für Betriebswissenschaften und Fabrikplanung. Beide Funktionen können nun durch eine Produktionsdatenbank mit einem zugehörigen Adapter realisiert werden. Auf der 7. CAD zeigen die TU-Wissenschaftler, wie eine solche Datenbank strukturiert ist und wie mit ihr Standardsoftwaresysteme zu einem unternehmensspezifischen Fabrikplanung-, Steuerungs- und Simulationssystem gekoppelt werden können.

    Eine neue Methode zur Auswahl und Bewertung von Prozeßketten des Modell-, Werkzeug- und Formenbaus stellen Wissenschaftler vom Lehrstuhl Fertigungslehre vor. Lehrstuhl-Chef Prof. Holger Dürr läßt sich schon heute in die Karten schauen: ,In zwei Stufen bewerten die Forscher Fertigungsalternativen - und das bereits in frühen Phasen der Produktionsplanung. Dabei haben sie die Kriterien Qualität, Zeit, Kosten und Umwelt ständig im Blick. Am Ende wird die für das jeweilige Unternehmen wirtschaftlichste Produktionsvariante vorgeschlagen." Wie es genau funktioniert, berichten die Forscher auf dem 7. CAD/CAM-Kongreß in der Chemnitzer Stadthalle.


    Criteria of this press release:
    Mechanical engineering
    transregional, national
    Research projects
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

    Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
    Okay