idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Share on: 
04/06/2009 16:00

SIZE MATTERS 2009. Ethische Herausforderungen der Nanotechnologie

Dr. rer. nat. Martin Schubert Geschäftsstelle
Kompetenzzentrum cc-NanoChem e. V.

    NanoBioNet e. V. und cc-NanoChem e. V. veranstalten gemeinsam am 17. und 18. Juni 2009 im Saarbrücker Schloss eine wissenschaftliche Konferenz unter dem Titel "SIZE MATTERS 2009. Ethische Herausforderungen der Nanotechnologie"

    Nanotechnologie dringt mit hoher Geschwindigkeit in viele Bereiche unseres Alltags vor. Sie eröffnet neue Erwartungs- und Hoffnungshorizonte. Gleichzeitig wirft sie Fragen auf, die unser individuelles Selbstverständnis und das unserer Gesellschaft berühren.

    Wie wird die Nanotechnologie unsere Zukunft verändern - unser Zusammenleben, unsere Arbeits- und Konsumwelt? Was wird aus unseren sozialen Sicherungssystemen? Und welches Maß an Veränderung sind wir bereit zu akzeptieren?

    Ethische Fragen stehen im Mittelpunkt von vier Themenblöcken

    -- Natürlichkeit - Wie verändert Nanotechnologie den Menschen?
    -- Realität und Visionen - Nano zwischen Fakten und Fiktionen?
    -- Gerechtigkeit - Hightech für alle?
    -- Regulierung - Wann soll der Staat in die Technologieentwicklung eingreifen?

    Namhafte Experten werden diese Fragen diskutieren - aus den Perspektiven von Naturwissenschaft und Medizin, Philosophie und Theologie, Ökonomie, Rechtswissenschaft und Soziologie.

    Aus dem Programm:

    -- Eröffnung: Dr. Christian Ege, Staatssekretär des Ministeriums für Wirtschaft und Wissenschaft des Saarlandes, Jochen Flackus, Vorsitzender NanoBioNet e. V.

    -- Natürlichkeit: Dr. Donald Bruce, Geschäftsführer Edinethics Ltd, UK

    -- Realität und Visionen: Christine Peterson, Vizepräsidentin Foresight Institute, Palo Alto, USA, Prof. Dr. Dieter Sturma, Institut für Philosophie der Universität Bonn, Direktor des Instituts für Wissenschaft und Ethik (IWE) (Bonn), des Deutschen Referenzzentrums für Ethik in den Biowissenschaften (DRZE)(Bonn) und des Instituts für Ethik in den Neurowissenschaften Forschungszentrum Jülich

    -- Gerechtigkeit: Prof. Dr. Dr. Dietmar von der Pfordten, Lehrstuhl für Rechts- und Sozialphilosophie, Georg-August-Universität, Göttingen, Prof. Dr. Armin Grunwald, Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS), Karlsruhe, Lehrstuhl für Technikphilosophie und Technikethik, Universität Karlsruhe

    -- Regulierungsbedarf: Dr. habil. Dr. Tade Matthias Spranger, Leiter der Nachwuchsgruppe "Normierung in den Modernen Lebenswissenschaften" am Institut für Wissenschaft und Ethik (IWE) (Bonn), Dr. med. Walter J. Schulz-Schaeffer, Leiter des Schwerpunktes Prion- und Demenzforschung, Georg-August-Universität, Göttingen, Prof. Dr. Alfred Nordmann, Institut für Philosophie, Technische Universität Darmstadt, Leiter des Nanobüros (Büro für interdisziplinäre Nanotechnikforschung am ZIT)

    Interessenten können sich unter http://www.sizematters2009.de anmelden. Die Teilnahmegebühr beträgt regulär 65 Euro. Studenten, Mitglieder von NanoBioNet e. V. und cc-NanoChem e. V. zahlen 40 Euro.


    More information:

    http://www.sizematters2009.de
    http://www.cc-nanochem.de
    http://www.nanobionet.de


    Criteria of this press release:
    Chemistry, Law, Medicine, Philosophy / ethics, Physics / astronomy
    transregional, national
    Miscellaneous scientific news/publications, Scientific conferences
    German



    For download

    x

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).