idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Magazin
Share on: 
03/17/2010 12:12

Schüler aus St. Wendel wissen, wo es lang geht

Reinhard Karger M.A. DFKI Saarbrücken
Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

    Saarbrücker Informatiker bringen Schülern und Lehrern am Cusanus-Gymnasium und Wendalinum in St. Wendel zum Thema "Geo- und Medieninformatik" den Umgang mit Geodaten im Internet bei.

    "Die Förderung von Kompetenzen im Bereich "Digitale Medien und Geoinformation" steht bei dem Projekt GI@School ganz klar im Vordergrund", sagt Prof. Dr. Antonio Krüger, Leiter des Lehrstuhls Medieninformatik an der Universität des Saarlandes und Forscher am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI). Vergangene Woche (11. - 13.03.) haben sein Lehrstuhl und das Institut für Geoinformatik (ifgi) der Westfälischen Wilhelms - Universität Münster ein umfangreiches Angebot für SchülerInnen und LehrerInnen an Gymnasien in St. Wendel zur Verfügung gestellt.

    Dabei standen Themen wie die Verwendung von GPS-Geräten, die Kartierung und Visualisierung der unmittelbaren Schulumgebung mit dem kollaborativen Webdienst OpenStreetMap und die Verwendung von Google Earth im Vordergrund. Das Projekt sollte Schülern aufzeigen, welche wichtige Rolle angewandte Aspekte der Informatik für die Lösung vieler Probleme des heutigen Alltags spielen. Zusammen mit den Lehrern Dirk Beermann (Cusanus Gymnasium) und Thorsten Frey (Wendalinum) instruierten Thomas Bartoscheck (ifgi, Universität Münster) und Johannes Schöning (Universität des Saarlandes und DFKI) mehr als 70 Schüler in innovativen Inhalten der angewandten Informatik. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch eine Lehrerfortbildung, an der 13 Pädagogen aus unterschiedlichen St. Wendeler Gymnasien teilnahmen. Die Veranstaltung wurde maßgeblich initiiert und unterstützt durch das Innovative Retail Laboratory (IRL) in St. Wendel, einem gemeinsamen Forschungslabor der Globus Warenhaus-Holding, dem DFKI und der Universität des Saarlandes.


    Kontakt:

    Prof. Dr. Antonio Krüger
    Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH - DFKI
    Forschungsbereich Intelligente Benutzerschnittstellen
    Stuhlsatzenhausweg 3
    Campus D3 2
    D-66123 Saarbrücken
    Telefon: +49 (0)681 / 302-5075
    E-Mail: Antonio.Krueger@dfki.de


    More information:

    http://www.dfki.de/irl


    Images

    Criteria of this press release:
    Geosciences, Information technology, Teaching / education
    transregional, national
    Cooperation agreements, Studies and teaching
    German


     

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).